Was sind Discount-Broker?

Discount-Broker sind eine große mittlere Punktwahl für Leute, die bei der Investierung beteiligt werden möchten, aber sind über das Unternehmen des Schrittes alleine vorsichtig. Discount-Broker bieten Klienten keinen Investitionsrat an und gehen nicht durch den Prozess der Investierung. Aber, wenn Sie wissen, was Sie tun, fungieren Discount-Broker in Ihrem Interesse und kaufen oder verkaufen Aktien und leiten Wahlhandel. Voll-Service brokers, Rat kaufen Sie auf was einerseits, wann man verkauft und wie man Ihr Investitionsgeld teilt. Einige Discount-Broker bieten Monatsrundschreiben an, in denen Empfehlungen gedruckt werden, aber dieses ist nicht ein Standardservice und sollte nicht erwartet werden.

Discount-Broker bieten verschiedene Dienstleistungen an, häufig abhängig von, wie groß die lokale Nachfrage und wie umfangreich die Konkurrenz ist. Z.B. kann ein Vermittler so wenig wie $10 US-Dollars (USD) pro Verhandlung aufladen oder hat Proverhandlung Gebühren Prozentsatz-gegründet. Wenn Sie Discount-Broker erforschen, Sie sicherstellen, nach Zuschlagsgebühren um Sachen wie bringenanlagegüter, Bankkontoverhandlungen und IRA-Aufsichtsgebühren zu bitten.

Tiefe Discount-Broker, ein sogar preiswerterer Service, sollten von denen nur betrachtet werden, die den Anlagemarktbrunnen kennen und benötigen alles nicht neben der Durchführung der auf lager Verkäufe und der Käufe. Tiefe Discount-Broker erheben normalerweise eine kleine flache Gebühr pro Verhandlung eher als Betrieb auf Prozentsätzen. Die populärsten Discount-Broker sind Ameritrade und TDWaterhouse, während Scottrade die Weise führt, wenn es zu den tiefen Discount-Brokern kommt.

Wenn Sie Discount-Broker betrachten, sind hier einige Fragen, die Sie um um mögliche Vermittler bitten sollten.

stung und andere Anlagegüter, die mit dem Betrieb angeschlossen werden, so bald wie möglich entledigt. Dieses erlaubt der Firma alle, Steuerzuschläge auf Eigentum zu zahlen zu vermeiden und Anlagegüter, die nicht mehr produktiv sind.