Was sind Handelsorganisationen?

Handelsorganisationen sind c4vereinigungen ohne eigene Rechtspersönlichkeit zwischen den Ländern, gebildet mit dem Zweck des liberalisierenoder öffnenden Handels zwischen jenen Ländern. Die Mitgliedsstaaten in den Handelsorganisationen können z.B. damit einverstanden sein, jeder des anderen Produkte in ihre Märkte, ohne jene Produkte zu erlauben, die abhängig von Tarifen oder anderen Handelsschranken sind. Dieses wird mit der Absicht der Lieferung des ökonomischen Nutzens zu allen betroffenen Ländern getan.

Es gibt viele formalen und formlosen Handelsorganisationen zwischen den world’s Ländern, aber das weithin bekannteste von denen ist die Welthandelsorganisation (WTO). WTO wurde am 1. Januar 1995 als der Nachfolger zur Rahmenvereinbarung über Tarife und Handel (GATT) gegründet. WTO hat als Mitgliedsstaaten, die meisten Ländern in der Welt, einschließlich die ganze von und von Südamerika, die meisten von Subsahara-Afrika, Südostasien, das South Pacific, Australien und Europa. Dieses stellt mehr als 95% von Gesamtwelthandel dar.

Der Zweck WTO ist, zwischenstaatlichen Handel zu überwachen und zu liberalisieren. Wird in Genf, die Schweiz gehabt und wird durch eine Ministerkonferenz geregelt, die alle zwei Jahre sich trifft. Im Wesentlichen dient WTO als Platz, damit Mitgliedsregierungen, Handelsprobleme, die sie Einfassung mit einander sein können, mit einem Primärhauptgewicht auf Vermittlung heraus zu sortieren gehen. Sie lässt auch ein System der Handelsrichtlinien laufen, die seine Mitgliedsstaaten sind, zu bleiben durch.

Andere der weithin bekannteren Handelsorganisationen ist der nordamerikanische Freihandelsvertrag (NAFTA). NAFTA ist ein Handelsabkommen zwischen den Vereinigten Staaten, dem Kanada und dem Mexiko. Die Verträge wurden am 8. Dezember 1993 geschlossen. sind das Positiv und die negativen Auswirkungen von NAFTA von den Wirtschaftswissenschaftlern studiert worden und quantitativ bestimmt worden. Einige argumentieren zugunsten NAFTA und sagen, dass Mexiko gesehen hat, dass seine Armutsraten fallen, und Realeinkommenniveaus steigen. Andere argumentieren, dass Geschäftseigentümer und die Reichen in allen drei Ländern gefördert haben, aber mexikanische Landwirte sind negativ durch fallende Lebensmittelpreise ausgewirkt worden, und einige US-Arbeitskräfte in der Herstellung und in der Versammlung haben ihre Jobs verloren.

Zahlreich existieren andere Handelsorganisationen und Vereinbarungen zwischen Ländern auf der ganzen Erde. Ein Beispiel ist die Japan-externe Handelsorganisation (JETRO). Dieses ist eine Regierung-in Verbindung stehende Organisation, die 1958 gegründet wurde, um Handel zwischen Japan und dem Rest der Welt zu fördern. JETRO’s Fokus für das 21. Jahrhundert ist von der Förderung der japanischen Exporte, zu aufmunternder Auslandsinvestition in Japan, um japanischen Unternehmen zu helfen, ihr maximales Exportpotenzial weltweit zu erreichen verschoben worden.