Was sind die besten Spitzen für Herstellungs-Warenbestand-Management?

Herstellungswarenbestandmanagement ist häufig ein ausführlicher Prozess für Produktionsfirmen. Diese Organisationen können zahlreiche Teile und Stücke haben, die die Produkte, die bilden sie produzieren und an Verbraucher und andere Sektoren verkaufen. Die besten Spitzen für Herstellungswarenbestandmanagement sind, Materialnebenerscheinung zu trennen, interne Kontrollen für die Leitung der körperlichen Einzelteile einzuleiten, eine Kostenberechnungmethode vorzuwählen, eine Methode des unaufhörlichen Warenbestands einzuführen, und einen Warenbestand-Aussöhnungsprozess zu verursachen. Diese Aufgaben helfen, den Warenbestand im Unternehmen und die Buchhaltungprozesse zu steuern.

Die meisten Produktionsunternehmen verwenden eine große Vielzahl der Materialien, um Waren zu produzieren. Diese können von den großen Einzelteilen wie Stahl- oder Fiberglasblättern bis zu den kleinen, indirekten Einzelteilen wie Schrauben, Kleber oder Dichtungsmittel reichen. Firmen müssen Nebenerscheinung dieser Einzelteile trennen, um zu garantieren, dass jedes Fließband ausreichende Niveaus der Materialien hat, zum von Waren zu produzieren. Dieses verhindert auch andere Abteilungen an der Anwendung der falschen Materialien, wenn es Waren produziert.

Interne Kontrollen sind ein wesentliches Stück des Herstellungswarenbestandmanagements. Diese Kontrollen verhindern den Missbrauch oder den Missbrauch des Warenbestands durch die Angestellten und andere Einzelpersonen, die in der Firma arbeiten. Z.B. begrenzen grundlegende interne Kontrollen die Zahl Einzelpersonen, die Warenbestand bestellen können, wo (verriegelte oder freigesetzte Anlagen) des Firmaspeicher-Warenbestands, wie oft die Firma Warenbestand und andere Kontrollen für den gesamten Warenbestandprozeß zählt. Die meisten internen Kontrollen sind zu den Firmen spezifisch und abhängen von den Arten oder von der Zahl Warenbestandeinzelteilen r.

Kostenberechnungmethoden abhängen davon, wie eine Firma Produkte produziert. Herstellungswarenbestandmanagement benötigt diesen Prozess einzustellen, also verstehen Manager, wie man über den Warenbestand berichtet, der im Produktionsprozeß verwendet. Jobkostenberechnung aufspürt Warenbestandmaterialien für jedes produzierte Einzelteil te. Dieses funktioniert gut für kundenspezifische Einzelteile wie die Gebäude, Filme oder andere Einzelteile, die zu den spezifischen Spezifikationen errichtet. Prozesskostenberechnung aufspürt Warenbestand durch die Produktionsschritte ns, die benötigt, um Waren zu produzieren. Nahrungsmittel, Computer-Chips und gekohlte Getränke sind einige allgemeine Beispiele dieses Kostenrechnungsverfahrens.

Im Herstellungswarenbestandmanagement sollten Firmen versuchen, ein System des unaufhörlichen Warenbestands einzuführen, das einen Aussöhnungsprozess umfaßt. Ein System des unaufhörlichen Warenbestands aktualisiert die company’s Geschäftsbücher jedes Mal jemand Auftragsmaterialien, zuteilt Warenbestand Produktionsprozeß t oder verkauft Fertigwaren. Obwohl fristgerechter zu gründen und Steuerung, unaufhörlicher Warenbestand zulässt mehr ausführliche Information r. Warenbestandversöhnungen - alle Warenbestandwaren zählend und sie an die Geschäftsbücher anpassend - sind notwendig, um genaue Zahlen sicherzustellen sind immer vorhanden. Warenbestandzählimpulse können vierteljährlich erfolgt werden oder die Betriebsstillstandszeit für diesen Verwaltungsprozeß jährlich begrenzen.