Was sind gespitzte Angestellte?

Gespitzte Angestellte sind Angestellte, die regelmäßig Spitzen als Teil ihrer Arbeit empfangen. Ein klassisches Beispiel eines gespitzten Angestellten ist ein Bediener an einer Gaststätte in den Vereinigten Staaten. Bediener werden normalerweise von den Gönnern umgekippt. Andere Service-Fachleute wie Friseure, Träger, Stubenmädchen und Bellhops werden allgemein als gespitzte Angestellte eingestuft. Viele Nationen definieren einen gespitzten Angestellten als jedermann, das mehr empfängt, als eine Menge wie $30 Staat-Dollar (USD) spitzt innen jeden Monat.

Unter dem Gesetz können gespitzte Angestellte als andere Angestellte anders als behandelt werden. Weil Spitzen empfunden werden, um ein Teil ihres Ausgleiches zu sein, sind manchmal Mindestlohngesetze für gespitzte Angestellte unterschiedlich. Ihre Mindestlöhne werden auf der Annahme berechnet, dass sie Geld von den Spitzen erwerben, das den Unterschied bildet, wenn sie kleiner als regelmäßige Angestellte gezahlt werden. Diese Berechnung basiert auf Bericht von Spitzen von gespitzten Angestellten. Die Regierung stellt eine maximale Spitzegutschrift, eine Menge, die gegen Mindestlohn gezählt werden kann ein, um den Mindestlohn für gespitzte Angestellte festzustellen.

Zusätzlich werden gespitzte Angestellte normalerweise angefordert, ihren Spitzen ihre Arbeitgeber zu berichten. In einigen Fällen wird dieses automatisch, wie in den Einrichtungen mit Spitzelachen getan, die über dem Kurs des Abends gesammelt werden und dann auf die Belegschaftsmitglieder auf ihren Gehaltsscheck, am Ende der Verschiebung oder in anderen Abständen verteilt. Spitzen werden als Teil des Angestellteinkommens zu den Steuerzwecken gezählt.

Jemand, das als gespitzter Angestellter eingestuft wird, sollte Zugang zu den gesetzlichen Kündigungsfristen haben, die Informationen über die Rechte und die Verantwortlichkeiten solcher Angestellten bereitstellen. Dieses schließt eine Freigabe der Mindestlohninformationen, Begrenzungen auf Arbeitsstunden und andere Schutze, die an der richtigen Stelle durch Gesetz gesetzt werden, um Ausnutzung der gespitzten Angestellter und anderer Arbeitskräfte zu verhindern ein. Ebenso schließt es eine Diskussion über die Steuerausgaben, die Spitzen umgeben, und andere Verantwortlichkeiten ein, die solche Angestellten haben können.

Die Praxis des Neigens ist nicht allgemeinhin und Sozialnormen über das Neigen unterscheiden sich beträchtlich. Reisende können sich daran erinnern wünschen, dass, selbst wenn sie aus einem Land sind, in dem das Neigen nicht herkömmlich ist, in den Nationen, in denen Spitzen allgemein sind, haben gespitzte Angestellte allgemein einen sehr niedrigen Mindestlohn und bauen auf ihre Spitzen für Überleben. Einige Kritiker haben vorgeschlagen, dass dieses Einrichtungen die Verantwortlichkeit für das Zahlen ihrer Angestellten auf Kunden bringen lässt, das nicht völlig angemessen ist, aber das Endergebnis ist, dass Angestellte aufgebracht sein können, wenn sie gespitzt werden oder nicht, an einem ungewöhnlich niedrigen Prozentsatz gespitzt werden.