Was sind private Billigkeits-Verhandlungen?

Private Billigkeitsverhandlungen finden statt, wenn private Billigkeitsunternehmen Investitionen in den Zielunternehmen bilden. Ein typisches Zielunternehmen ist wahrscheinlich, ein Unternehmen zu sein, das Potenzial für Wachstum im kurzen oder das mittelfristig hat. Das private Billigkeitsunternehmen normalerweise erwirbt einen Steueraktienbesitz im Zielunternehmen und nimmt auf einer verhältnismäßig großen Menge der Schuld, wenn es die Verhandlung finanziert. Die Absicht des privaten Billigkeitsunternehmens ist häufig, mit dem Management des Zielunternehmens zu arbeiten, um Wachstum zu erzielen, indem sie Betriebe rationalisiert und die Erzeugung profitiert durch erhöhte Leistungsfähigkeit. Das private Billigkeitsunternehmen konnte in ein neues Führungsteam jedoch holen, um durch Änderungen zu drücken und das Zielunternehmen rentabler bilden. Die Profite werden verwendet, um das Geschäft zu wachsen und die Schuld instandzuhalten.

Im Allgemeinen sind private Billigkeitsverhandlungen nicht langfristige Investitionen. Das private Billigkeitsunternehmen ist normalerweise das Suchen short- zum mittelfristigen Wachstum im Wert des Zielunternehmens angesichts die Investition mittelfristig herausnehmen. Das Zielunternehmen gewöhnlich wird verkauft oder gegründet möglicherweise auf eine Börse nach ungefähr drei Jahren. Die Zeitspanne, die einem Zielunternehmen gehalten wird, bevor der Verkauf der Investition abhängt davon, wie gut die Firma durchführt, die Verwendbarkeit der verwendbaren Kunden und das allgemeine ökonomische Klima. Es ist nicht selten für private Billigkeitsverkäufe, den Erwerb der Anteile durch einen anderen privaten Billigkeitsinvestor mit einzubeziehen.

Ein privates Billigkeitsunternehmen enthält im Allgemeinen einige Investoren, die ihre Kapital vereinigen, um in den spezifischen Arten der Wachstumsgesellschaften zu investieren. Die Teilnehmer konnten wohlhabende Einzelpersonen oder institutionelle Anleger wie Pensionsfonds sein. Es gibt häufig einige Teilhaberschaften unter dem Regenschirm eines bestimmten privaten Billigkeitsunternehmens, und eine oder mehrere dieser Teilhaberschaften wird in jede private Billigkeitsverhandlung miteinbezogen. Indem sie auf diese Art ihre Kapital vereinigen, erweitern die Investoren den Bereich der Ziel-Investitionen und erhöhen die Möglichkeiten für eine hohe Rückkehr von den privaten Billigkeitsverhandlungen. Gewöhnlich werden Investitionen durch eine Teilhaberschaft in einigen Zielunternehmen im gleichen Wirtschaftsbereich, wie Gesundheitspflege gebildet, um die firm’s Erfahrung der Investierung in der Industrie zu erhöhen.

Die Zahl und der Wert den privaten Billigkeitsverhandlungen, die schwankt stattfinden jederzeit, groß, entsprechend dem allgemeinen ökonomischen Klima. Während eines Geschäftsrückgangs konnten private Billigkeitsunternehmen eine grössere Billigkeitsteilnahme am Zielunternehmen nehmen und auf weniger Schuld nehmen. Eine Rückkehr zum Wirtschaftswachstum und zu mehr Zugang zur Bankfinanzierung würde normalerweise einer Zunahme der Zahl und der Menge privaten Billigkeitsverhandlungen signalisieren.

ann für jeder vorteilhaft sein. Empfänger der Unterstützung des Unternehmens haben eine Wahrscheinlichkeit, eine starke Firma zu wachsen und schließlich zu werden. Die Investoren, die den festen Nutzen vom Vorhandensein der Teilnahme an einer Gruppe bilden, die ihnen erlaubt, Projekte auszuwählen und zu wählen, die das Potenzial halten, viel Reichtum für betroffenes jeder zu erzeugen.