Was sollte ich über Geschäfts-Etikette in Indien kennen?

Geschäft ist ein globales Unternehmen, das Anpassung zur kulturellen Vielzahl weltweit erfordern kann. Es ist wichtig, über Geschäftsetikette beim Arbeiten respektvoll und achtzugeben mit Leuten in anderen Ländern; zusätzlich zum Zeigen des Respektes zu den Teilhabern, kann es auch helfen, Verhältnisse in der globalen Geschäftswelt aufzubauen. Geschäftsetikette in Indien hat einige bestimmte Gewohnheiten und Konzepte, die als die unterschiedlich sein können, die in den westlichen Ländern angetroffen werden. Das Lernen über Geschäftsetikette in der Indien-Dose helfen Wirtschaftlern von, auf der ganzen Erde gute Arbeitsverhältnisse zu den indischen Partnern aufzubauen.

Für die verwendete zu ausschließlich strukturierten Tagen von Sitzungen und Verabredungen, Geschäftsetikette in Indien können ein wenig überraschend und sogar frustrierend sein. Sitzungszeiten werden im Allgemeinen in einigen Teilen von Indien entspannt, das bedeutet wird, um unerwartete Unterbrechungen oder andere Probleme zuzulassen, die den Besuchstag des Wirtschaftlers stören konnten. Es kann eine gute Idee sein zu benennen, um eine Sitzungszeit zu bestätigen, bevor es für die Sitzung geht.

In vielen Fällen können fremde Wirtschaftler überrascht werden, zu finden, dass Sitzungen auch einen Öffnungszeitraum für beiläufiges Gespräch und persönliche Fragen umfassen. Verhältnisse aufzubauen ist im indischen Geschäft wesentlich, und in einigen Plätzen herauszufinden kann mit weit wichtiger sein, über die Person, die als das tatsächliche zur Hand Geschäft beschäftigt wird. Es ist wichtig, standoffish oder beleidigt durch persönliche Fragen nicht zu scheinen; dieser übliche Prozess des Vertrauens- und Verhältnis-Gebäudes ist häufig zur Zukunft der Teilhaberschaft lebenswichtig.

Viele Experten auf Geschäftsetikette in Indien schlagen vor, dass es wichtig ist, höflich zu sein ständig. Auf Leute beziehen im Allgemeinen durch formale Titel, wie “Mrs.† oder “Doctor, †, es sei denn Erlaubnis zu den ersten Vornamen des Gebrauches gegeben worden ist. Einige Etiketteexperten warnen auch gegen das Verwenden der starken Wörter der Ablehnung, wie des Wort “no†, da es empfunden werden kann, wie unhöflich und nicht nachgebend. Passivere Formen der Ablehnung, wie “we werden try†, oder “perhaps, † werden im Allgemeinen als höflichere Weisen abzulehnen gesehen.

Geschäftsetikette in Indien erfordert normalerweise verhältnismäßig formale Geschäftsabnutzung. Männer sollten die sauberen, gepressten Klagen in gedämpften Farben tragen. Frauen kleiden im Allgemeinen konservativ, in den Anzügen mit längeren Röcken oder Hosen an. Dieses kann möglicherweise nicht zutreffend überall sein; eine Hüfte, Jugend-orientierter Fernsehsender in Indien kann beiläufigere Kleiderordnungen zulassen, aber sie verletzt nicht, um konservativ zu sein.

Viele Leute in Indien sind entweder moslemisch oder, Faktoren hinduistisch, die Geschäftsetikette in Indien beeinflussen können. Erwägen, lederne Kleidung zu vermeiden, oder Zusätze, wie Hindus Kühen glauben, sind heilige Geschöpfe und benutzen sie nicht für Nahrung oder Leder. Wenn Sie Abendessen oder das Mittagessen für Partner bewirten, bedenken, dass viel Hindus nicht Rindfleisch essen und vegetarisch sogar sein können, während viele Moslems nicht Schweinefleisch essen. Gemüse-schwere Teller oder vegetarische Wahlen sind eine sichere mittlere Straße in vielen Fällen.