Wie berechne ich Firma-Profit?

Profit ist der Buchhaltungausdruck, der verwendet, um die Kapital zu beschreiben, die von einer Geschäftsoperation bleiben, nachdem die Unkosten abgezogen worden. Dieser Profit berechnet durch einen Prozess, der als Profitanalyse bekannt ist, die eine einfache Berechnung des Einkommens minus der Unkosten ist. Diese Analyse erklärt Lohn- und Gehaltsliste, Warenbestand und andere Betriebsausgaben, um den zutreffenden Firmaprofit festzustellen.

Eine Firma besteuert gewöhnlich auf den Profiten, die sie auf einer jährlichen Basis erzielt. Dieser Firmaprofit ist das restliche Geld, das für die Inhaber oder die Aktionäre von Mitarbeit vorhanden ist. Jährliche Profite verwendet gewöhnlich für Prämienzahlungen an Inhaber oder Neuanlage im Geschäft. Diese Art des Profites gekennzeichnet als das behaltene Einkommen einer Firma.

Es gibt die mehrfachen Arten des Profites benutzt im betrieblichen Rechnungswesen. Einige Beispiele umfassen Bruttogewinn, Reingewinn und Betriebsgewinn. Jede Art Profit hat spezifische Algorithmen, die entworfen, um den bestimmten Bereich des Firmaprofites zu berechnen.

Bruttogewinn ist der grobe Profit, den eine Firma vor Steuern und obenliegenden Unkosten erzielt. Es ist das Gesamteinkommen oder die Verkäufe einer Organisation minus der Kosten für den Verkauf der Waren, die sie produziert. Dieser Bruttogewinn verwendet für die Bestimmung, wie viel Profit von den Produkten oder von den Dienstleistungen erzielt. Dieser Profit umfaßt nicht die Betriebskosten des Betriebs des Geschäfts.

Reingewinn ist die zutreffenden Unkosten des Firmaprofites schliesslich. Dieses einschließt Abzüge für Unkosten, Gehälter, Büroräume und Infrastrukturkosten einschließlich Telefone und Computer nd. Reingewinn gilt als die zutreffende Anzeige für Firmaprofit, der feststellt, wenn ein Geschäft wirklich Geld verdient. Diese Art des Profites ist der Vorsteuer-Gewinn einer Firma.

Die Nettogewinnspanne berechnet, indem man den Reingewinn nach den Steuern nimmt, geteilt durch das Einkommen oder die Verkäufe einer Firma. Diese berechnete Zahl darstellt die begrenzte Rate hl, die eine Firma auf jedem US-Dollar bildet, sie erzeugt. Die Nettogewinnspanne ist grundlegend, wenn sie projektiert, wie viel Geld eine Firma verdienen kann, während Verkäufe erhöhen.

Viele Firmen anbieten Gewinnbeteiligungsprogramme -. Diese Programme entworfen, um die Profite einer Organisation mit den Angestellten zu teilen. Dieses ist anspornendes Programm, das normalerweise zusätzlich zusätzlich den Gehältern und zu den Prämien zur Verfügung gestellt. Gewinnbeteiligungsprogramme können eine gute Methode der Erhöhung von Produktivität von den Angestellten sein, weil sie für den company’s Erfolg vergütet.

Einige Firmen gelten gemeinnützig oder als not-for-profit im Geschäft. Diese Firmen umfassen Nächstenliebe, religiöse Organisationen oder freiwillige Vereinigungen der Öffentlichkeit. Eine Firma, die gemeinnützig ist, angefordert g, seine Profite nach Unkosten zurück in die Organisation zu setzen. Dieser Reingewinn die Erlaubnis gehabt nicht, gezahlt zu werden den Inhabern der Firma.