Wie festgestellt die nationale Arbeitslosigkeitsquote llt?

Das Büro der Arbeitskräftestatistiken (BLS), eine Abteilung des Staat-Arbeitsministeriums, Ausgaben die nationale Arbeitslosigkeitsquote jeden Monat, der die Gesamtzahl Personen und Prozentsatz des arbeitslosen Zivilpersonal während des vorhergehenden Monats angibt. Um diese Abbildungen zu erzeugen, durchführt die Regierung eine nationale, gegenwärtige Monatsvolkszählung (CPS) tige, die aus einer Probe von ungefähr 110.000 Personen in ungefähr 60.000 Haushalten besteht. Jeden Monat während der Woche den 12. Tag des Monats enthalten, sammeln Interviewer von der Behörde für Bevölkerungsstatistik Informationen von jedem Haushalt, einschließlich eine Liste der Haushaltsmitglieder, der Geburtsdaten, des Geschlechtes, des Rennens, der Ethnie und des Bildungsniveaus. Der Prüfer auch kompiliert Daten auf dem Arbeitsstatus jedes Haushaltsmitgliedes über dem Alter von 16 und einstuft sie in einen von drei Klassifikationen ei, beschäftigt, Arbeitslose oder nicht in den Arbeitskräften. Nach der Erfassung der Informationen, extrapoliert das Büro und belastet die Zahlen in Bezug auf Rennen, Geschlecht, Ethnie, Alter und Wohnzustand, um die Anteile zu reflektieren, die in den gesamten Vereinigten Staaten gefunden, von denen die Agentur die nationale Arbeitslosigkeitsquote ableitet.

Die Behörde für Bevölkerungsstatistik vorwählt jede Hz-Maßeinheit sorgfältig de, um eine Repräsentativquerprobenahme der gesamte Staat-Bevölkerung (US) zur Verfügung zu stellen. Nach der Unterteilung der US in ungefähr 2.025 geographische Abteilungen, beschließt die Agentur 824 Bereiche, um in der Probe zu umfassen und sicherstellt, dass sie alle Zustände, sowie eine große Auswahl der Industrien, der Bauernhöfe, des landwirtschaftlich und städtische Einstellungen umgibt. Jeder Haushalt in der Probe zur Verfügung stellt Informationen für vier nachfolgende Monate, dann dreht weg von der Probe für acht Monate, und Schalter zurückziehen auf der Probe für vier weitere Monate ckzög und bereitstellen vergleichbare Daten zum vorhergehenden Jahr enden. In irgendeinem gegebenen Monat ändert 25 Prozent der Haushalte im Hz, während 75 Prozent der Probe eine nationale Arbeitslosigkeitsquote vergleichbar mit dem vorhergehenden Monat mit ungefähr 50 Prozent vergleichbar mit dem Jahr zuvor versieht. Die nationale Monatsarbeitslosigkeitsquote hat 90 Prozent Genauigkeit mit einer Fehlermarge von 0.04 Prozentpunkten.

Computer des BLS ausschließlich deuten und zuweisen die Arbeitskräfteklassifikationen der probierten Einzelpersonen n. Eine Person beschäftigt, wenn er in irgendeiner Arbeit überhaupt engagierte, unabhängig davon, ob die Arbeit temporär unbezahlt ist, Teilzeit-, oder ganztägig, zahlend, oder, während der Beispielwoche. Diese Kennzeichnung auch umfaßt Arbeitskräfte, die nicht während der Beispielwoche arbeiteten, aber, Jobs, wie die auf Mutterschaftsurlaub zu haben, vacation, kranker Urlaub und auf Schlag. Unbezahlte Arbeitskräfte, die mindestens 15 Stunden Service zu Agrarwirtschaft auch beitragen, fallen in diese Kategorie. Institutionalisierte Personen, wie Gefangene und Militärangehörigen eingeschlossen nicht in den Beschäftigungabbildungen n.

Die Ränge der Arbeitslosen, aus denen die nationale Arbeitslosigkeitsquote produziert, umfassen die, die z.Z. aber arbeitslos sind, für Arbeit vorhanden sind. Um die Definition eines Arbeitslosen zu treffen, muss eine Einzelperson Arbeit während der vier Wochen vor der Beispielwoche aktiv gesucht haben. Active das Job-Suchen kann das In Verbindung treten mit einem Stellenvermittlungsbüro, das Erhalten in der Note oder das Interviewen mit einem möglichen Arbeitgeber, das Nachschicken der Zusammenfassungen und die Reaktion auf Jobreklameanzeigen umfassen. Das BLS zuweist auch Arbeitskräfte auf temporären zeitweiligen Entlassungen oder vorübergehenden Entlassungen dieser Kategorie r. Diese Definition umfaßt nicht entmutigte arbeitslose Arbeitskräfte, die nicht in den aktiven Job-suchenden Tätigkeiten innerhalb der letzten vier Wochen engagiert.

Personen ohne Jobs, die nicht z.Z. nach Arbeitsfall in die Kennzeichnung suchen, „nicht in den Arbeitskräften.“ Eine ungesellige Mutter, eine untaugliche Einzelperson oder eine entmutigte Arbeitskraft mit Langzeitarbeitslosigkeit können diese Kategorie passen. Jene Einzelpersonen, die Jobs innerhalb der vorhergehenden 12 Monate gesucht, gekennzeichnet weiter als „am Rand beigefügt den Arbeitskräften.“ Da das BLS eine Einzelperson nur einer Kategorie zuweist, setzt das Büro eine Priorität jeder möglicher Form der Arbeitstätigkeit. Z.B. gilt einen arbeitslosen Lehrer, der teilzeitlich an einem Fastfoodvorrecht arbeitet, als beschäftigt, obgleich sie ernsthaft unterbeschäftigt betrachtet.