Wie verursache ich ein Risikomanagement-Programm?

Risikomanagement, der Prozess, durch den verschiedene Drohungen zu einer Firma auf einem handlichen Niveau verringert, ist keine Angelegenheit die Industrie wichtig, in der eine Firma funktioniert. Es gibt einige Schritte zur Schaffung eines Risikomanagementprogramms, das zu drei Hauptstadien unten gekocht werden kann. Zuerst muss die Firma alle möglichen Risiken kennzeichnen. Das zweite Teil des Entwickelns eines Risikomanagementprogramms mit.einbezieht, jene Risiken festzusetzen t und den Umfang einer Drohung festzustellen. Dauern, die Firma muss die passenden Schritte in Richtung zur Senkung der verschiedenen Risiken unternehmen, die sie gekennzeichnet.

Der erste Schritt, wenn er ein Risikomanagementprogramm entwickelt, ist, alle möglichen Quellen des Schadens zur Firma zu kennzeichnen. Eine Firma kennzeichnet Risiken, indem sie den Zusammenhang der company’s Anlagegüter betrachtet und Ereignisse feststellt, die Schaden zu jenen Anlagegütern verursachen konnten. Z.B. hat eine Firma, die ein Datenspeichergeschäft laufen lässt, einige Drohungen, die sie betrachten müssen. Nicht nur müssen sie die Drohung der nicht autorisierten Parteien betrachten, welche auf die Informationen mit kranker Absicht zurückgreifen, aber abhängig von der körperlichen Position ihrer Bediener, können sie um Klimadrohungen außerdem sorgen müssen. Wenn die Firmaspeicher seine Informationen in einem Bereich, der für Erdbeben, jene Erdbeben anfällig ist, eine Drohung zur Firma sind, die durch ein Risikomanagementprogramm gekennzeichnet werden kann.

Der folgende Schritt, wenn er ein Risikomanagementprogramm aufbaut, ist, die gekennzeichneten Risiken festzusetzen. Risikomanagementeinschätzung ist ein Prozess, durch den die Firma die Wahrscheinlichkeit des Vorkommens eines schädlichen Ereignisses sowie den Umfang eines Schadens betrachtet, der wahrscheinlich ist zu resultieren. Diese zwei Faktoren, betrachtet zusammen mit allen speziellen Umständen, unter denen die Firma funktioniert, geben die, die das Risikomanagementprogramm eine Idee leiten, von der Drohungen zur Adresse das wichtigste sind.

Gegründet auf den Informationen erreichte im zweiten Schritt des Risikomanagementprogramms, die Firma kann dann entscheiden, welches der gekennzeichneten Risiken adressiert werden muss, um die Firma vor nicht wieder gutzumachendem Schaden zu schützen. Dieser Prozess mit.einbezieht einfach eine Kosten-Nutzen-Analyse rozeß, hingegen die Mitglieder der Firma, die seine Ausgabe steuern, welche Risiken entscheiden, um zu verringern. Sie treffen diese Entscheidungen, die auf den relativen Kosten der Methoden der Verringerung des Risikos basieren, das zur angemessenen Erwartung des Verlustes basiert auf der Wahrscheinlichkeit und dem Umfang eines Schadens kontrastiert.

Das vorhergehende Beispiel fortsetzend, kann die Datenspeicherfirma digitale Sicherheit erhöhen, wenn die Informationen, die sie speichern, besonders empfindlich sind, da die Wahrscheinlichkeit des versuchten Zerhackens erhöht. Die Investierung der Kapital in den Extrasicherheitsmaßnahmen überwiegt den Costliness des Lassens der Informationen weniger-geschützt. Andererseits ist eine Firma, deren Datenspeicheranlage in einer Wüste ist, nicht wahrscheinlich das Risiko einer Flut adressieren zu müssen, da die Kosten wahrscheinlich das Risiko überwiegen, welches die Position gegeben.