In der Eignung ist was Overtraining?

In der Eignung ist das Overtraining eine diese Bedingung Resultate, wenn eine Einzelperson während des Trainings overexerts. Der das Verhalten Einzelperson, die Gefühle und das körperliche Wohl beeinflussend, kann übermäßiges Training einen Hochebeneeffekt ergeben, während es auf Leistung bezieht. Overtraining Syndrom auftritt pz, wenn übermäßiges Training alltäglich wird und der Körper unzulängliche Zeit gegeben, zwischen Schulungseinheiten zurückzugewinnen. Es gibt die zerstörenden Effekte, die mit overtraining Syndrom verbunden sind, aber die Bedingung und seine Symptome sind umschaltbar.

Als ein ausbildet et, gebildet Fortschritt nicht nur durch die körperliche Übung, aber auch über die körperliche Frist, die den Schulungseinheiten folgt. Der Körper erneuert und genest während der Brüche in der körperlichen Tätigkeit und sie ist während dieser Zeit, die viele des Nutzens des Trainings Effekt nehmen. Um Stärke zu erhöhen fortzufahren, müssen Ausdauer und Flexibilität der Körper genügende Zeit haben zurückzugewinnen. Wenn der verbessernde Prozess unzulänglich ist, kann ein Hochebeneeffekt resultieren, der zu eine Abnahme in der Gesamtleistung und im Verlust der Stärke der Reihe nach führen kann.

Der Hochebeneeffekt ist eine grelle Anzeige, die der Athlet erfährt, Syndrom overtraining. Es gibt zwei Arten Syndrom in der Sportarena. Sympatisches overtraining Syndrom verbunden ist mit dem einzelnen ausstellenhyperexcitability, einer Störung durchzuführen oder Unfähigkeit und einer allgemeinen Ruhelosigkeit. Parasympathisches overtraining Syndrom ist allgemeiner. Es gekennzeichnet durch einen allgemeinen Mangel an Interesse oder Gleichgültigkeit und gefunden häufig unter Ausdauerathleten.

Ein Athlet, der den Hochebeneeffekt erfährt, der mit overtraining Syndrom verbunden ist, demonstriert einige körperliche, emotionale und Verhaltenssymptome. Die körperliche Ausdauer der Einzelperson leidet, mit dem Ergebnis eines hartnäckigen Gefühls der Ermüdung, die besonders während der körperlichen Tätigkeit verkündet. Während das Stillstehen der Einzelperson einen erhöhten Puls auch erfahren kann und hartnäckig, muscle Soreness. Der Athlet aufweist eine erhöhte Anfälligkeit zur Infektion und zur Verletzung nd. Zerstörende körperliche Effekte von Overtraining Syndrom können übermäßigen Gewichtverlust, das Fehlen Menstruation in den Frauen und Schlaflosigkeit umfassen.

Psychologisch kann die Einzelperson eine Restdämpfung des Interesses und Mangel an konkurrierendem Beweggrund erfahren. Die übereinkommende konkurrierende Natur des Athleten zusammensetzend, können Symptome wie Reizbarkeit, Verlust des Appetits und deprimierende Gefühle anwesend auch sein. Globale körperliche Leistung kann durch die Äusserung der psychologischen Symptome nachteilig dadurch beeinflußt werden, dass der Athlet verzögerte Wiederaufnahme im Falle der Verletzung erfährt.

Verhinderung, mittels der Diversifizierung des Trainingsroutineinhalts, Dauer und Frequenz, ist das beste Werkzeug weg stave die Effekte des übermäßigen Trainings. Im Fall des overtraining Syndroms, sollte Behandlung in eine holistische Weise genähert werden, da die Symptome nicht in der Natur völlig körperlich sind. Diätetische Änderungen und das Geben dem Körper der genügenden Wiederaufnahmenzeit sind zur Umkehrung der Effekte von Overtraining wesentlich.