Was atmet Energie?

Die Energienatmung ist ein Satz atmentechniken, die dem Praktiker ermöglichen, volleren Gebrauch von seiner oder Lungenkapazität zu bilden. Sie erfordert die Person, sehr tiefen, konkurrenzfähigen Atem using das Abdomen zu nehmen, zum als Bälge aufzutreten, das Luft in und aus den Lungen heraus hetzt. Die Energienatmung ist ein allgemeiner Bestandteil der verschiedenen Meditationpraxis und der Übungsprogramme, und es ist ein Handelsbrauch unter Sängern. Praktiker können diese atmenübungen auf ihren Selbst als auch verwenden Mittel der Erhöhung von Lungenkapazität, des Entfernens der Giftstoffe vom Körper und der Erhöhung der Energieniveaus.

Es ist möglich, die Energie durchzuführen fast, die überall atmet, aber es ist normalerweise am besten für eine, sie beim sich hinsitzen in einem bequemen Stuhl mit einer geraden Rückseite durchzuführen. Gute Lage ist entscheidend, die Atmung anzutreiben, weil slouching die Lungen und das Abdomen zusammendrückt und folglich die Wirksamkeit der atmenübungen begrenzt. Nachdem sie oder sie in einer entspannten und bequemen Position sind, inhaliert der Praktiker Luft durch die Nase, indem er das Abdomen verlängert. Diese Einatmung sollte sehr schnell und konkurrenzfähig sein und die Nasenlöcher sich zu erweitern und einen hörbaren Inhalierungton veranlassen. Nachdem die Lungen ihre absolute maximale Kapazität erreicht haben, hebt der Praktiker den Prozess auf und schnell und leistungsfähig atmet aus, indem er innen das Abdomen zeichnet und die Luft heraus in einem kurzen Stoß zwingt.

Der Schlüssel zur Atmung der wirkungsvollen Energie ist die starke Art des atmenprozesses. Ein Praktiker sollte nicht Angst haben contort sein oder Gesicht, normalerweise in Form von scrunching die Nase, wenn das ist, was es nimmt, um mit mehr Kraft innen und heraus zu atmen. Ähnlich sich zu konzentrieren ist entscheidend, auf die Erweiterung und die Vertragsvergabe des Abdomen eher als using den Kasten oder das Heben der Schultern.

Einige Praktiker der Energienatmung beschweren sich von schwindlig werden die ersten Zeiten, dass sie diese atmentechniken durchführen. Dieses ist ein Resultat der Hyperventilation, das auftreten kann, weil der Körper soviel mehr Sauerstoff einläßt, als es gewohnt zu einzulassen. Diese Effekte verschwinden schnell mit wiederholter Praxis jedoch weil der Körper auf die neuen Niveaus des Sauerstoffeinlasses justiert.

Ein anderes Interesse betreffend die Energienatmung ist, dass das Üben es in in hohem Grade beschmutzten Bereichen die Menge der Verschmutzungsstoffe erhöhen konnte, die die Lungen kommen. Dieses ist, obwohl unwahr, weil flacher Atem den gleichen Prozentsatz der Verschmutzungsstoffe wie tiefer Atem einläßt. Außerdem holt der tiefe reinigenatem, der zentral sind, atmenstösse alle Luft aus den Lungen heraus anzutreiben und in Frischluft. Dies heißt, dass alle Luft in den Lungen durch die Alveolen der bronchialen Schläuche regelmäßig überschreitet, und folglich macht die Luft grössere Niveaus der Filtration durch.