Was ist amerikanisches Kickboxing?

Auch gekennzeichnet als Voll-In Verbindung treten ist Richtlinien Kickboxing, amerikanisches Kickboxing ein sehr populärer Kampfsport. Es wird geglaubt, 1970, resultierend aus Fightingarten gestammt zu haben, die die Schlüsselelemente des Verpackens und des Karate kombinierten. Das erste amtliche amerikanische Kickboxing Ereignis wurde am 17. Januar 1970, Löcher bildender ehemalige WeltSchwergewichts- Karatemeister, Joe Lewis, gegen Greg Baines gehalten.

Was amerikanisches Kickboxing von siamesischem Muay und von anderen Veränderungen des Sports trennt, ist speziellen Regeln, die praktisch jeden Aspekt der Konkurrenz vorschreiben. Diese Richtlinien regeln, wie Kämpfer sich darstellen und wie der Kampf selbst geleitet werden soll. Am wichtigsten, helfen sie, zu garantieren, dass die Konkurrenten geschützt werden, beim Engagieren im Systemtest, voll-in Verbindung treten mit Kampf.

Amerikanische Kickboxing Zeiträume werden von drei bis 12 Umläufen Tätigkeit gekompromittiert. Umläufe dauern gewöhnlich zwischen zwei und drei Minuten, abhängig von, ob die Konkurrenten Bewunderer oder Fachleute sind. Laienhafte Kämpfe haben normalerweise Zweiminute Umläufe, während Berufskämpfer normalerweise in den Dreiminute Umläufen konkurrieren. Konkurrenten empfangen eine ein Minute Ruhezeit zwischen Umläufen. Jedem möglichem Gleichen kann kurz aufgehalten werden bei dem zugewiesenen Referenten oder ein Doktor, wenn ein Konkurrent während des Gleichen verletzt wird. Ein Kämpfer oder sein Trainer können den Zeitraum auch beenden, indem sie in das Tuch werfen.

Eine der wichtigsten Richtlinien in amerikanischem Kickboxing betrifft Schläge. Konkurrenten werden erlaubt, ihren Konkurrenten mit Durchschlägen und Stöße zum oberen Körperteil zu schlagen. Die Kämpfer jedoch werden nicht die Erlaubnis gehabt, um mit Winkelstücken, Knien oder Schienbeinen an irgendeinem Punkt im Gleichen zu schlagen. So tun konnte einen Verlust der Punkte oder der Disqualifikation, abhängig von der Schwierigkeit der Verletzung ergeben. Wringende Manöver, wie Würfe und Beinschleifen, können einen Verlust der Punkte auch ergeben.

Jedes Gleiche in amerikanischem Kickboxing wird auf einem 10 Punktesystem gezählt. Zwecks landen erklärt zu werden dem Sieger von um gegeben worden, muss ein Konkurrent mindestens 10 Stöße zu ihrem Konkurrenten in rundem jedem. Dem Sieger des Umlaufes wird automatisch 10 Punkte gegeben, während dem Verlierer die Punkte zugesprochen wird, die auf der Zahl den erfolgreichen gelandeten Stößen basieren. Kämpfer werden mit einem Abzug von einem Punkt pro ungültigen Schlag oder nicht angebrachter Bewegung bestraft.

Amerikanische Kickboxing Akademien können in den Vereinigten Staaten gefunden werden, und Konkurrenzen werden in einigen bedeutenden Städte dort gehalten. Während einige Akademien öffentlich unerfahrene Kursteilnehmer annehmen, wird Haben mindestens etwas Hintergrundes in den Kampfkünsten für die interessiert an dem Werden ein Berufskickboxer empfohlen. Dieses ist sehr wichtig, weil die meisten hochwertigen Schulen nicht Kursteilnehmern erlauben, an sanktionierter Konkurrenz teilzunehmen, bis sie eine starke Grundlage der Fightingfähigkeiten entwickelt haben.