Was ist Chakrasana?

Chakrasana ist eine Yogaposition, in der, wenn er richtig getan, der Körper einem Bogen ähnelt. Diese Haltung bekannt durch viele Namen, einschließlich Hälfterad Lage, Radkantehaltung, Brückenhaltung und aufwärts Bogenlage. Im Allgemeinen betrachtet diese Position, vom Vermittler zu vorgerückter Schwierigkeit zu sein.

Ein kann das chakrasana von einer stehenden Position kommen. Um dies zu tun, sind die Arme über dem Kopf völlig ausgedehnt, und eine Person verbiegt stufenweise rückwärts bis die Palmen den Boden berühren. Viel kann Vertrautes mit Gymnastik dieses mit einem Backbend gleichstellen, da die Übungen ziemlich ähnlich sind. Die Unterscheidung ist die Ausdehnung der Position und der Einführung der kontrollierten Atmung.

Häufiger eingeführt das chakrasana von einer legenden Position t. Die Anfangposition ist auf irgendjemandes Rückseite mit den Knien flach, die verbogen und den Sohlen beider Füße den Boden berührend. Beide Arme angehoben über den Kopf und verbogen am Winkelstück mit den Palmen jeder Hand, die den Fußboden berührt.

Von dieser Position angehoben die Hinterteile langsam m, bis die meisten body’s Reste auf den Füßen und den Schultern belasten. Zunächst sind die Arme ausgedehnt und hochdrücken die Schultern, bis die Krone des Kopfes zum Fußboden parallel ist. Schließlich sind die Arme ausgedehnt, bis der Kopf vollständig vom Boden angehoben und das body’s Gewicht durch die Palmen und die Sohlen oder die Kugeln der Füße gestützt. Der Körper sollte einem gedreht U an diesem Punkt ähneln.

Einmal in Position, sollte das chakrasana, für mindestens fünf bis 10 Sekunden gehalten werden aber kann für gehalten werden, solange bequem. Die Atmung während in dieser Haltung sollte tief und kontrolliert sein. Im Allgemeinen geraten es, um die Haltung zu halten, damit lang genug mindestens zwei Atem zeichnen, um volle Expansion des ribcage sicherzustellen.

Wie mit dem meisten Yoga trainiert, die chakrasana Hilfen fördern Flexibilität. Diese Haltung ausdehnt se, die meisten Muskelgruppen aber gezielt besonders in Richtung zur Erhöhung der Flexibilität des Dorns. Während ein person’s Körpergewicht durch die Füße gestützt und Hände diesbezüglich aufwerfen, sind jene Bereiche wahrscheinlich verstärkt zu werden.

Das chakrasana ist eine Zwischenyogahaltung und sollte unter der Überwachung eines ausgebildeten Ausbilders nur durchgeführt werden, bis man mit der Position tüchtig wird. Einzelpersonen mit rückseitigen Problemen abgeraten von der Ausführung dieser Übung r. Die mit Hüfte, Schulter oder Beinverletzungen können gegen die Ausführung des chakrasana auch geraten werden. Wenn an irgendeinem Punkt die Haltung schmerzlich wird, sollte sie sofort eingestellt werden.