Was ist Milch-Distel-Flüssigkeit?

Milchdistelflüssigkeit ist die wässrige Flüssigkeit, die von den zerquetschten Blättern der Milchdistelanlage kommt. Jahrhundertelang ist sie als medizinisches Hilfsmittel für eine große Vielfalt der Unpässlichkeiten, höchst bemerkenswert Leber-in Verbindung stehende Probleme verwendet worden. Heute wird sie als eins der populärsten und weit studierten Kräuterhilfsmittel angesehen, und die meisten Experten stimmen dass zu, wenn es verbraucht wird, während eine tägliche Ergänzung, einige Nutzen für die Gesundheit dort sein kann. In den Biokostspeichern kann es unter dem Namen von Milch-Distelflüssigkeit, Silymarin, Thisilyn oder Silybum gefunden werden und kann als alkoholfreier Glycerite- oder Samenauszug gekauft werden.

Die Geschichte der Milchdistel und seines medizinischen Gebrauches ist lang und im Allgemeinen gut dokumentiert. Die frühen Römer verwendeten sie, um die verschiedenen Unpässlichkeiten zu behandeln, welche die Leber, einschließlich Gelbsucht und Galleanhäufung mit einbeziehen. Als gemischt mit Honig, wurde es auch geglaubt, um stomachache und Mangel an Appetit zu kurieren. Eine der frühesten Erwähnungen der Milchdistelflüssigkeit kann in den Schreiben von Theophrastus, ein Arzt vom vierten Jahrhundert BC gefunden werden, und für mehr als 2.000 Jahre, ist es eine allgemeine Kräuterbehandlung in Europa gewesen.

Für die letzten 20 Jahre haben Studien sich hauptsächlich konzentriert auf, was Milchdistel bewirkt, die Flüssigkeit auf Leberschaden und -krankheit haben kann. Die Forschung schlägt vor, dass sie die Verjüngung der geschädigten Zellen in der Leber beschleunigen kann und vorteilhaftes zu den Patienten mit zirrhose und Hepatitis prüfen kann. Ein Überfluss von 300 einzelnen Studien sind der Staat-nationalen Bibliothek von Medizin betreffend die Effekte der Milchdistel hinzugefügt worden und Milchdistelflüssigkeit auf der Leber-am meisten von diesen studiert wurden geleitet in Europa.

Zusätzlich zu den positiven Effekten als Hilfsmittel, wird Milchdistelflüssigkeit auch geglaubt, als ein Schutz gegen die Giftstoffe aufzutreten, welche die Leber kommen. Da die Leber das zweitgrösste Organ des Körpers ist, könnte das Schützen er vor Giftstoffen als guter erster Schritt gesehen werden, wenn man Gesamtgesundheit förderte. Ernährungssachversta5ndiger stimmen im Allgemeinen darin überein, dass in der gegenwärtigen Gesellschaft, die durchschnittliche Diät gefährliche Giftstoffe wie Blei, Quecksilber und Chemikalien, die benutzt werden, um Nahrungsmittel zu konservieren enthält. Eine Ergänzung wie Milchdistelflüssigkeit kann helfen, den schädlichen Effekten dieser Giftstoffe entgegenzuwirken. Milchdistel- und Milchdistelflüssigkeit kann bei den Hautstörungen wie Psoriasis auch helfen, und laufende Studien erforschen, ob sie die Risiken bestimmter Arten des Krebses wie Prostata und Lungenkrebs verringern kann.