Was ist N-Acetyl-D-Glukosamin?

N-Acetyl-D-Glukosamin ist eine Ernährungsergänzung, die von der Glukose abgeleitet; es eingestuft als Monosaccharid, ein Teil der Kohlenhydratfamilie. Es verwendet manchmal, um zu helfen, die Symptome von Osteoarthritis und Crohns von Krankheit zu verringern. Zusätzlich zum Nehmen es als Ergänzung, kann es als Teil einer ausgewogenen Diät auch verbraucht werden, die Schalentiere umfaßt. N-Acetyl-D-Glukosamin kann in den verschiedenen Handelsprodukten wie Nacht auch gefunden werden sahnt, Lotionen und Anti-knicke sahnt.

Aminozucker auch gebildet teils durch N-Acetyl-D-Glukosamin, und es kann in der Lage sein, die Synthese bestimmter bakterieller Proteine im Körper zu hemmen. Es kann auch helfen, die Elastizität der Haut zu erhöhen und die Anordnung der gesunden Blutzellen zu stützen. Es allgemein genommen als diätetische Ergänzung.

N-Acetyl-D-Glukosamin hilft auch, den Metabolismus von chondrocytes anzuregen, die Formknorpel helfen. Die Ergänzung kann das Risiko von Arthritis verringern und helfen, die Verbindungen des Körpers zu verstärken. Sie spielt auch eine wichtige Rolle in der synovial Flüssigkeit, die benutzt, um die Verbindungen zu schmieren. Zusätzlich kann sie auch helfen, die Strecke der Bewegung in den Verbindungen zu erhöhen und die Schmerz und Entzündung zu verringern.

Chitosan ist ein anderes Element, das im Teil vom N-Acetyl-D-Glukosamin besteht. Chitosan kann benutzt werden, um überschüssiges Fett vom Verdauungssystem zu entfernen, indem man mit den fetten Molekülen bindet und ihn vom Körper ausscheidet. Es verwendet folglich in vielen fetten Verlustprodukten. Chitosan ist auch eine diätetische Faser und kann helfen, den Verdauungprozeß im Magen zu verlangsamen.

N-Acetyl-D-Glukosamin hat auch die Fähigkeit, mit dem Weizenmikrobeagglutinin, dem alias WGA zu binden. Die zwei können die Aktivierung der T-cells des Körpers zusammen anregen. Diese T-cells spielen eine lebenswichtige Rolle im Immunsystem des Körpers und bilden Körperteil die weißen Blutzellen.

Es gibt keine Satzdosierung für N-Acetyl-D-Glukosamin, vor dem Beginnen und es ist am besten, einen Gesundheitspflegefachmann, mit einem Ergänzungprogramm zu konsultieren. Die Ernährungsergänzung auch gewöhnlich empfohlen nicht für Kinder, da es z.Z. nicht genügend Beweis gibt, zum der Ansprüche zu stützen, dass es für junge Kinder sicher sein kann.

Nebenwirkungen des N-Acetyl-D-Glukosamins können eine Zunahme der Produktion des Insulins im Körper umfassen. Er kann zu hohen Blutdruck und auch höhere Cholesterinniveaus führen. Er kann allergische Reaktionen für Einzelpersonen auch verursachen, die zu den Schalentierprodukten allergisch sind.