Was ist Wermut-Auszug?

Wermutauszug ist Öl, das von den Blättern und von den Blumen des Wermutstrauchs genommen wird. Er wird hauptsächlich verwendet, während eine Kräutermedizin zum zu helfen, die Symptome bestimmten Magens zu vermindern bedingt. Gewöhnlich ist Wermutauszug entweder in einer Kapsel oder in der Flüssigkeitform vorhanden. Das Öl kann auch benutzt werden, wenn man bestimmte Arten der alkoholischen Getränke bildet, und kann als Würzmittel beim Kochen verwendet werden.

Das Öl, das vom Wermutstrauch extrahiert wird, ist wohlriechend und enthält Giftstoffe. Es wird gedacht, um verdauungsfördernde Funktionen anzuregen. Kümmel und Pfefferminz werden normalerweise mit Wermutauszug kombiniert, um Heartburn- oder Magenprobleme zu behandeln. Diese Kombination gekennzeichnet allgemein als Wermuttee.

Syndrom des reizbaren Darms (IBS) und die unbequemen Symptome, die es begleiten, können durch das Verbrauchen des Wermutauszuges verringert werden. Stomach Aufblähung, Gas, Diarrhöe, und Verstopfung konnte entlastet werden, wenn der Auszug mit anderen Kräutern benutzt wird. Parasitsche Infektion kann ähnliche Symptome auch veranlassen aufzutreten, aber mit diesen Arten von Infektion, können Übelkeit, die intensiven Schmerz im Abdomen oder die blutigen Schemel auch gesehen werden. Wermutauszug kann zu sooth den Symptomen helfen, die mit diesen Bedingungen verbunden sind.

Abschürfungblasen- und -leberprobleme können durch die Anwendung des Wermutöls auch verringert werden. Es gibt Mittel oder Bestandteile innerhalb des Öls, das anabsinthin und absinthin genannt wird. Sie können in der Verdauung helfen und gesunde Gallenblase- und Leberfunktionen auch fördern. Leute, die mit Gallenblase-in Verbindung stehenden Beschwerden leiden, können fördern, indem sie Wermutöl zusammen mit Doktor-vorgeschriebenen pharmazeutischen Medikationen verwenden.

Leute können beschließen, Wermutauszug zu benutzen, um die Symptome bestimmter medizinischer Probleme zu verringern, aber es gibt einen Mangel an den klinischen Studien, zum zu prüfen, dass es wirklich funktioniert. Es gibt auch die Nebenwirkungen, die mit ihm verbunden sind. Wenn es während einer langen Zeitspanne der Zeit und verwendet wird wenn die empfohlene Dosis überstiegen wird, wird es gesagt, um des Schwindels, der Übelkeit oder sogar der Ergreifungen zu verursachen. Das Öl des Wermuts ist wahrscheinlich in hohem Grade süchtig machend und indem es durchweg es verwendet, kann es Gehirnschaden oder -tod verursachen. Wermutöl sollte nicht von den Frauen gewöhnlich genommen werden, die schwanger oder stillend sind.

Wenn sie eingelassen werden, sind kleine Dosen und kurz Zeitabschnitte, dort wenig zu keinen Nebenwirkungen. Wermutauszug kann für genommen werden solange neun Monate, wenn die Dosis nicht einen Milliliter übersteigt und wenn sie benutzt wird, um eine gesunde verdauungsfördernde Fläche zu fördern. Vor dem Beginnen irgendeines Kräuterhilfsmittelprogramms ein Arzt sollte normalerweise konsultiert werden.