Was ist der Anschluss zwischen Resveratrol und Traubensaft?

Resveratrol und Traubensaft teilen einen Special, dennoch ist allgemeiner Anschluss in diesem resveratrol ein natürlich vorkommendes Mittel, das in den Trauben gefunden wird. Während viele beschließen, auf den Antioxidansnutzen von resveratrol über diätetische Ergänzungen zurückzugreifen, ist es auch natürlich zugängliche durchgehende verbrauchende Trauben, besonders rote Trauben. Resveratrol und Traubensaft werden häufig angekündigt, um Lebensdauer zu erhöhen, da resveratrol das Wachstum der krebsartigen Zellen bremst und nachgewiesen worden ist, die Lebensdauer der Tiere und bestimmter Insekte während der klinischen Studien zu verlängern.

Wissenschaftler fahren fort, die Effekte von resveratrol kräftig zu studieren und Traubensaft als Häute der roten Traube scheinen insbesondere, eine sehr hohe resveratrol Konzentration zu haben. Während die Substanz auch im Rotwein und in den Granatäpfeln gefunden wird, ist der Traubensaft häufig zugelassen von den einzelnen Benutzern besseres, die möglicherweise nicht sein können, Spiritus zu verbrauchen, oder die den Geschmack der Granatäpfel möglicherweise nicht schätzen können. Wie viel resveratrol im Traubensaft anwesend ist, hängt groß von der spezifischen Art der Traube kultiviert, sowie eine crop’s Gesamtgesundheit ab. Zum Beispiel sind Trauben, die einer pilzartigen Infektion ausgesetzt worden sind, weniger wahrscheinlich, eine hohe resveratrol Konzentration zu enthalten.

Wenn Sie resveratrol und Traubensaft studieren, erforschen anzeigt offenbar, dass purpurrote und rote Traubensaftvielzahl die höchsten resveratrol Konzentrationen besitzt. In den Weinen hat Rotwein die höchste Konzentration. Andere Quellen, wie weißer Traubensaft, rosafarbene Weine oder weiße Weine sind wahrscheinlich, die weniger starken Mengen resveratrol zu enthalten, Gesamt.

Durch resveratrol und Traubensaft positiv ausgewirkt zu werden einige der Bedingungen wahrscheinlich, schließen Ödem, chronische venöse Unzulänglichkeit, hohen Blutdruck und Diabetes ein. Es gibt etwas Beweis, dass resveratrol Krebszellenwachstum auch ersticken kann. Während der Anschluss zwischen Krebs, resveratrol und Traubensaft scheint, viel versprechend zu sein, warnen Experten, dass Leute mit Eierstockkrebs, Brustkrebs, uterinem Krebs und Oestrogen-empfindlichen Krebsen im Allgemeinen vermeiden, resveratrol Ergänzungen zu nehmen, obgleich, gemäßigte Mengen Traubensaft zu verbrauchen nicht geglaubt wird, um schädlich zu sein.

Der Anschluss zwischen resveratrol und Traubensaft bindet die zwei als natürliche Quelle des Schutzes vor zellularem Altern und Krankheit zusammen. Gehalten, um für menschlichen Verbrauch, resveratrol und Traubensaft verhältnismäßig sicher zu sein auch nicht allgemein sind mit irgendwelchen negativen Nebenwirkungen verbunden, wenn Sie von den natürlichen Quellen angesammelt werden. Weitere Prüfung ist jedoch erforderlich festzustellen wenn, resveratrol Ergänzungen verwendend, kann von den schädlichen Wirkungen begleitet werden, besonders wenn Ergänzungen mit anderen Verordnungmedikationen genommen werden.