Was ist der Anschluss zwischen Vitamin D und Ermüdung?

Obgleich es nicht viele abschließenden Tests gegeben hat, die den Anschluss zwischen Vitamin D und Ermüdung erforschen, schlägt Forschung einige Wechselbeziehungen vor. Einige Hinweise über Hypovitaminosis D, andernfalls bekannt als Mangel des Vitamins D, können Verwundbarkeit zu den Viren, zum Tiefstand und zu den kardiovaskulären Problemen umfassen. Diese Effekte auch bekannt, um Ermüdung zu verursachen. Folglich folgt sie, dass unzulängliche Dosen von Vitamin D eine Ursache der Ermüdung sein konnten.

Ermüdung ist eine Bedingung, die einen Patienten entweder oder beide physikalisch, geistlich beeinflussen konnte. Es ist ein dauerhaftes Gefühl der Abführung, die nicht leicht bis zum einer typischen Nacht des Schlafes kuriert wird. Die möglichen Ursachen der Ermüdung können sich unterscheiden, obwohl sie häufig schwierig zu bestimmen sind.

Mehr Doktoren werden jetzt sich dem möglichen Anschluss zwischen Vitamin D und Ermüdung bewusst. Vitamin D kann viele Nutzen für die Gesundheit wie starke Knochen und Muskeln, verbesserte Stimmung und ein leistungsfähigeres Immunsystem haben. Ohne diesen Nutzen ist es wahrscheinlich, dass eine Einzelperson krank werden könnte, schwach oder unter einem Ungleichheit-allem Hormon leiden sind Ursachen, die führen können, um zu ermüden.

Eine mögliche Verbindung zwischen Vitamin D und Ermüdung bezieht dem Immunsystem mit ein. Vitamin D stützt den Körper bei der Verteidigung gegen zerstreute Viren wie eine Kälte oder eine Grippe. Hypovitaminosis D kann folglich führen, um zu frequentieren oder verlängerte Krankheiten, die viel Energie vom Körper verwenden. Er kann Tage oder sogar Wochen nehmen, damit ein Körper weg Viren ohne genügend Vitamin D kämpft, und Ermüdung kann einsetzen.

Das Vitamin kann das kardiovaskuläre System auch anregen. Eine gemeinsame Sache der Ermüdung ist untergeordnete des Sauerstoffes im Blut und in der armen Zirkulation. Diese Tatsachen können eine andere Wechselbeziehung zwischen Vitamin D und der Ermüdung darstellen und vorschlagen, dass korrekte Niveaus des Vitamins helfen können, die häufig lähmende Bedingung abzuwehren.

Niedrige Niveaus vieler Vitamine, einschließlich Vitamin D, sind mit Tiefstand und anderen Stimmungsstörungen verbunden worden. Tiefstand lässt gewöhnlich ein einzelnes Gefühl physikalisch und erschöpfte geistlich. Deprimierte Leute können ihn schwierig finden, Freude in den täglichen Tätigkeiten zu finden und heraus getragen, oder ermüdet, resultierend aus einer Hormonungleichheit häufig sich zu fühlen.

Der genaue Anschluss zwischen Vitamin D und Ermüdung ist nicht noch weitgehend studiert worden. Einerseits können Einzelpersonen, die schwach oder erschöpft glauben, oder die einfach Gesamtgesundheit verbessern möchten, die Wahl der Ergänzungen des Vitamins D erforschen wünschen. Während das Vitamin in vielen Nahrungsmitteln, wie Fischen und Eiern natürlich auftreten kann, kann es schwierig sein, den empfohlenen täglichen Einlass durch Nahrung allein zu erhalten.

Tageslicht ist möglicherweise die reichlich vorhandensten Naturresourcen des Vitamins D. Einige Studien schlagen vor, dass bloßen 10 bis 20 Minuten in der Sonne jeder Tag, abhängig von Gewicht- und Hautfarbe, genug sein könnte, zum Hypovitaminosis D. des Lichtschutzes abzuwehren kann Leuten helfen, die Gefahren der Sonnebelichtung zu vermeiden.