Was ist eine Diät für Leberkrankheit?

Eine Diät für Leberkrankheit ist ein Essenplan, der entworfen, um der Leber zu helfen, weniger Bemühung effektiv und mit zu arbeiten. Alles, das eine Person isst, verarbeitet durch die Leber, also ist eine korrekte Diät eine wichtige Betrachtung für Leute mit Leberkrankheit. Die besten Nahrungsmittel zum zu essen sind Nahrungsmittel, die in Vitamin B, C und E reich sind, und sind in den Antioxydantien hoch. Die anderen wichtigen Nährstoffe sind komplizierte Kohlenhydrate und Omega 3s.

Leberkrankheit ist ein ausgedehnter Ausdruck, der viele Krankheiten umgibt, welche die Leber beeinflussen. Zusätzlich zur Verarbeitung der Nahrung, ist die Leber für die Speicherung der Vitamine und der Mineralien verantwortlich, und mit Leberkrankheit, wird diese schwieriger zu tun. Der beste Plan für die Annahme einer Diät für Leberkrankheit ist, es auf der Leber einfacher zu bilden, also kann das Organ seine Arbeit leistungsfähiger erledigen.

Nahrungsmittel essend, die die Leber erhalten, die auf es hinarbeitet, ist optimales Potenzial für Leute mit Leberkrankheit wichtig, da die Krankheit es härter bildet, damit die Leber arbeitet. Der erste Schritt ist, den Körper zu entgiften und beseitigt Spiritus, Tabak-, raffiniertenzucker und Kohlenhydrate, die zu Zucker machen, zusammen mit schlechten Fetten. Nach Entgiftung ist die Leber bereit, die Nahrungsmittel und die Nährstoffe zu verarbeiten, die ihr helfen, um besser zu arbeiten.

Eine Diät für Leberkrankheit beginnt mit Nahrungsmitteln, die im Vitamin B, C und E. reich sind. Einige Beispiele umfassen belaubtes grünes Gemüse wie Spinat, Senfgrüns, Kohl und Schweizer Mangoldgemüse. Anderes Gemüse, einschließlich Rosenkohl, Spargel, Artischocken und Tomaten ist auch in diesen Vitaminen hoch. Nicht pflanzliche Quellen umfassen Eier, Milch und Fische.

Diese Diät sollte in den Antioxydantien reich auch sein. Nahrungsmittel in dieser Gruppe mit.einschließen Blaubeeren, Agavenbeeren und die roten und gelben Pfeffer gelben. Karotten und Kürbise sind auch in den Antioxydantien hoch.

Leute auf einer Diät für Leberkrankheit sollten einfache Kohlenhydrate auch vermeiden, die schnell im Körper aufgliedern. Stattdessen sollte der Fokus auf komplizierten Kohlenhydraten wie braunem Reis, vollständigen Hafern und Vollweizen sein. Nahrungsmittel gebildet mit den vollständigen Körnern gepasst in diese Kategorie.

Zusätzlich sollten Nahrungsmittel, die Omega 3 Fettsäuren enthalten, ein Teil der Diät sein. Diese mit.einschließen Fische, wie Sardinen, Lachse, Thunfisch und Makrele. Walnüsse und Leinsamen liefern auch diesen wichtigen Nährstoff, wie Olivenöl tut.

Wenn alle diese Nahrungsmittel richtig zusammen kombiniert, können sie der Leber helfen, um besser zu arbeiten. Der andere wichtige Bestandteil zur optimalen Leberfunktion ist, dieses Nahrung auf die natürlichste mögliche Art zu essen. Dieses einschließt kaufende biologische Lebensmittel es, die von den Schädlingsbekämpfungsmitteln, von den Antibiotika und von den Steroiden frei sind. Wenn die Leber Kontakt mit Nahrungsmitteln erbt, die Zusätze und Chemikalien haben, ist es die Funktion der Leber, zum dieser schädlichen Substanzen zu beseitigen; mit einer kranken Leber zu tun ist viel härter.

Ein anderes Element einer Diät für Leberkrankheit ist, wie die Nahrung zugebereitet. Das meiste Gemüse muss in der rohsten Form gegessen werden, die möglich ist, die maximale Nährabsorbierfähigkeit zu haben. Das Grillen und das Braten sind bessere Wahlen als braten oder sauteing. Using Olivenöl und Zitrone mit frischen Kräutern ist eine bessere Wahl als Behandlungen und Würzen.