Was lässt Widerstand laufen?

Widerstandbetrieb ist eine Art kardiovaskuläres Training, das für intensive Eignungprogramme und Kalorie-brennende Trainings bedeutet wird. Diese Art des Laufens bedingend wird bedeutet, um Leistung auf dem athletischen Feld zu verbessern und zu helfen, Ausdauer während anderer Trainings zu verbessern. Widerstandbetrieb kann mit einer Vielzahl der Werkzeuge, einschließlich Widerstandbänder, einen Widerstandkabelstrang, einen Widerstandfallschirm oder andere Zusätze erfolgt werden.

Diese Art der Konditionierung wird häufig von den Ausleseathleten und von den Berufstrainern durchgeführt und wird bedeutet, um die beim Laufen normalerweise engagierten Muskeln aufzuladen. Während normaler Betrieb nur ein kardiovaskuläres Training liefert und addiert Widerstandkräfte der Läufer, um jeden Muskel schwerer zu arbeiten. Er engagiert besonders sich die Beinmuskeln und die Kernmuskeln; während des Widerstandbetriebs werden der Oberschenkelmuskel, die Kälber und die Kniesehnen geprüft. Das Bearbeiten dieser Muskeln kann helfen, Leistung in laufendem und springendem Sport wie Basketball, Fußball und Leichtathletik zu verbessern.

Eine der einfachsten Weisen, sich im Widerstandbetrieb zu engagieren ist in einer Lache oder in anderem Körper des Wassers. Wenn der Körper in eine Lache versenkt ist, bis mindestens zur Taille, kann eine Bewegung des normalen Betriebs durchgeführt werden. Jeder Aufzug der Beine und der Arme wird schwieriger wegen des Wassers gebildet. Das Wasser fügt Gewicht jeder Bewegung hinzu und erfordert eine Person, schwereres zu atmen, übt mehr Energie aus und brennt mehr Kalorien bei der Ausbildung.

Widerstandbänder sind auch populäre Werkzeuge für Gebrauch im Widerstandbetrieb. Sie erlauben einem Läufer, die Bänder an einem Gewicht zu binden; im Fußball sie zum Anpacken der Attrappen ist zu binden eine populäre Ausbildungsmethode. Dieses kann durch einen Widerstandkabelstrang auch getan werden, der sicher um die Taille gebunden wird, um dem Läufer zu erlauben, sich den oberen Körper zu engagieren, während Gewicht hinter ihm geschleppt wird. Der Widerstandkabelstrang kann an einem Fallschirm auch gebunden werden, um Extrawindwiderstand zum Prozess hinzuzufügen und die Schwierigkeit zu erhöhen. Anderes Spezialgerät kann im Widerstandbetrieb auch benutzt werden.

Widerstandbetrieb erlaubt stufenweise einer Person, ein natürlicherer Läufer ohne Widerstand zu werden. Nach dem Training werden die Muskeln zu einem schwierigeren Training wegen der Extralast bedungen; ohne den Widerstand wird normaler Betrieb viel einfacher. Die Methode fördert Ausdauer und wird arbeiten, um die Hauptmuskeln der Beine und des Kernes zu tonen - der Magen und die Rückseite. Ein laufendes Programm des Widerstands wird an den viel kleineren Längen als ein regelmäßiges Programm abgeschlossen, aber kann auf längere Abstände und Zeiten stufenweise erhöht werden.

?>