Was sind der Ernährungsnutzen des Beta-Carotins?

Der Ernährungsnutzen des Beta-Carotins kommt von seinem Überfluss an den Antioxydantien und von seiner Fähigkeit, in Vitamin A umzuwandeln. Die Antioxydantien und die Vitamine helfen, den Körper gesund und stark zu halten. Der Haupternährungsnutzen ist Verhinderung der Abnahme der Krankheit und der allgemeinen Gesundheit.

Beta-Carotin kann in vielen Obst und Gemüse in gefunden werden. Die reichlich vorhandensten Quellen sind Karotten, grüne Blattgemüse und Tomaten. Diätetische Ergänzungen sind eine vorzuziehende Alternative zu keinem Beta-Carotin. Nahrungsmittel zu essen ist jedoch vorzuziehend zu den diätetischen Ergänzungen, weil synthetisches Beta-Carotin gedacht wird, um das Risiko des Lungenflügels und des colorectal Krebses zu erhöhen.

Beta-Carotin ist das allgemeinste Mittel des Provitamins A. Es wird leicht in Harzöl umgewandelt, das ein aktives Vitamin A und auch der wesentlichsten Nährstoffe des Körpers ist. Das Essen der Nahrungsmittel hoch in diesem Nährstoff kann helfen, Vitamin Amangel zu verhindern. Die Konsequenzen des Vitamin Amangels sind Verwundbarkeit zur Atmungs- und urinausscheidenden Infektion sowie Augen- und Hautprobleme.

Einige Experten glauben, dass viele unerwünschten Gesundheitszustände durch genügenden Einlass des Beta-Carotins und anderer Carotinoiden verhindert werden. Einige dieser Bedingungen schließen Asthma, Katarakte und Herzkrankheit ein. Hautkrebs, Gebärmutterkrebs und Prostatakrebs konnten auch verhindert werden.

Fachärzte haben die Antioxydantien im Beta-Carotin mit Krebsverhinderung verbunden. Die Theorie ist, dass Zellenkommunikation durch die Antioxydantien angeregt wird. Arme Zellenkommunikation ist wahrscheinlich für Zellenüberwuchterung verantwortlich, die zu Krebs führt. Das Immunsystem des Körpers wird auch durch Antioxydantien verstärkt, die helfen können, Krebs und andere Krankheiten weg zu kämpfen.

Die Antioxydantien können den Körper vor freien Radikalen, alias Oxydationsmitteln auch schützen. Moleküle des freien Radikals treten natürlich im Körper während des Metabolismus oder wenn sie weg kämpfen, des Bakteriums oder der Viren auf. Sie sind auch ein Resultat der Verunreinigung von den Sachen wie Zigarettenrauche.

Ein freies Radikal wird produziert, wenn schwache Zellenbindungen ein Molekül ohne ein Elektron aufspalten und lassen. Das Molekül dann nimmt in Angriff und versucht, ein Elektron von einem anderen Molekül zu stehlen. Antioxydantien spenden ein Elektron zum freien Radikal und neutralisieren es folglich. Wenn Antioxydantien nicht anwesend sind, können freie Radikale Zellenschaden verursachen. Dieser Zellenschaden ist wahrscheinlich eine Primärursache des Krebses.

Weibliche Reproduktionsgesundheit ist auch mit Beta-Carotin verbunden. Es nicht noch bekannt, wie dieser Nährstoff in den reproduktiven Prozess unterstützt. Es wird gewusst, dass es eine sehr hohe Konzentration von ihr im Korpus luteum gibt, das eine temporäre endokrine Struktur in den Eierstöcken ist. Eine Theorie ist, dass Carotinvorlagen in der Eientwicklung und -macht den Frauen helfen, die mit Unfruchtbarkeitproblemen kämpfen.