Was sind die allgemeinster Bockshornklee-Nebenwirkungen?

Bockshornklee ist jahrhundertelang als diätetische Ergänzung und Kräuterhilfsmittel benutzt worden, aber der medizinische Gebrauch des Krauts ist nicht vom Risiko völlig frei. Reports der Nebenwirkungen des Bockshornklees reichen vom kleinen gastro-intestinalen Unannehmlichkeit oder Haut iritation bis zu ernsten Bedingungen wie innerer Blutung. Wenn Geschenk, Nebenwirkungen des Bockshornklees normalerweise mild sind und Symptome wie Übelkeit, Diarrhöe, Heartburn, Hautentzündung und ein Ahornholzsirupgeruch im Schweiß und im Urin umfassen.

Forschung in Nebenwirkungen des möglichen Bockshornklees ist begrenzt, aber als einen Nahrungsmittelbestandteil, wird Bockshornklee im Allgemeinen sicher zu verwenden angesehen. Selbst wenn verwendet als Ergänzung, sind Nebenwirkungen an der empfohlenen Dosierung selten. Nebenwirkungen des Bockshornklees treten häufig auf, wenn eine Dosis von mehr als 100 Gramm täglich genommen wird.

Eisenabsorption konnte durch Bockshornklee gehemmt werden. Aus diesem Grund wird die Ergänzung nicht für Leute mit Anämie empfohlen. Die Ergänzung konnte Schilddrüsenhormonniveaus auch behindern und wird nicht für die empfohlen, die Behandlung für einen Schilddrüsezustand sich unterziehen.

An den hohen Dosen kann Bockshornklee innere Blutung verursachen. Symptome wie schwarze teerige Schemel, helles rotes Blut im Schemel, Blut im Erbrechen, Schwäche oder Betäubung in einem Glied, verwischten Anblick, die sprechende Schwierigkeit, oder strenge Kopfschmerzen konnten Zeichen der innerer Blutung sein. Jedermann, das irgendwelche Symptome erfährt, sollte den Gebrauch von der Ergänzung einstellen und sofortig ärztliche Behandlung suchen.

Frauen, die schwanger sind oder das Stillen sollten Bockshornkleeergänzungen außerdem vermeiden. Obgleich die Nebenwirkungen des Bockshornklees in Bezug auf die ungeborenen und neugeborenen Kinder weitere Studie erfordern, kann Bockshornklee uterine Kontraktionen anregen und könnte frühe Arbeit oder einen Fehlschlag auslösen. Es im Allgemeinen wird empfohlen, dass Frauen, die schwanger sind, oder stillend einen Doktor konsultieren, bevor sie irgendeine diätetische Ergänzung nehmen.

Allergische Reaktionen sind mit jeder möglicher Ergänzung möglich, und einige Leute konnten zum Bockshornklee reagieren. Symptome wie ein Hautausschlag, Bienenstöcke oder itching konnten eine Allergie anzeigen. Schwellen ist ein möglicherweise gefährliches Symptom, besonders wenn die Kehle schwillt und die Fluglinie versperrt wird. Wenn diese Symptome beobachtet werden, wird sofortig ärztliche Behandlung angefordert.

Als diätetische Ergänzung und ein Kräuterhilfsmittel, ist Bockshornklee benutzt worden, um Bedingungen wie Verdauungsbeschwerden, Fieber, Atmungs- und Nierestörungen, Arthritis, cholesterinreiches zu behandeln, Diabetes und kleine Hautzustände und -verletzungen. Bockshornklee auch ist benutzt worden, um Milchproduktion für stillende Mütter zu erhöhen. Einige Studien in die Effekte des Bockshornklees sind viel versprechend gewesen, aber diätetische Ergänzungen machen nicht die Prüfung durch, der für Medizin angefordert wird, und Bockshornklee ist nicht wirkungsvoll für irgendeine medizinische Anwendung gewesen worden.