Was sind die verschiedenen Arten von Kampfkunst-Eignung?

Kampfkünste verwendet worden jahrhundertelang als Tätigkeit, um körperliche Verfassung und geistiges Bewusstsein zu fördern. Die meisten Arten von Kampfkünsten entstanden von den östlichen Kulturen. Diese Arten gebrochen in die harten und weichen Arten der Fightingkünste. Kampfkunsteignungprogramme umfassen Karate, kung fu, muay siamesisches Verpacken, Judo, akido und viele anderen modernen MischKampfkunstarten.

Weich-Art Kampfkunst-Eignungprogramme gerichtet auf Verschlüsse und werfende Techniken. Diese gelten als defensive Programme. Hapkido und Akido sind zwei alte Arten der Kampfkünste, die entworfen verwendet zu werden, um zu einem Angriff mit einem defensiven Gegenangriff zu reagieren. Praktiker ausbilden hm, indem sie die Kraft des Angriffs auf dem Gegner eher als umadressieren, ihm frontal entgegensetzend. Beide Arten üben Würfe, Verschlüsse und Unterordnungtechniken, die entworfen, um einen Konkurrenten stillzustellen.

Das Eignung-Training für eine Trowingart Kampfkunst gerichtet hauptsächlich auf Balance, Reflexe, Kernstärke und Gesamthebelkrafttechniken. Der Kernbereich des Körpers verwendet für das Werfen der angeblichen Angreifer. Indem er überlegene Kernstärke und -balance, der Kriegskünstler kann in Positionen des Vorteils für das Werfen und die Blockierung von Techniken leicht umziehen hat.

Judo ist ein anderes Beispiel einer Werfenart Kampfkunst, die aus Japan stammte. Judo-Kampfkunst-Eignungprogramme sind in vielen anderen Werfenart Programmen heute am meisten benutzt. Diese Art eingeführt in den Olympischen Spielen als Sport während der 1964 Spiele in Tokyo, Japan.

Schlagen-Art Kampfkünste umfassen Karate, muay siamesisches Verpacken, tun tae kwon und kung fu. Diese Arten konzentrieren auf die Defensive- und Offensivebewegungen, die entworfen, um den Gegner mit Kopf-an-Kopf- brechenden Techniken anzugreifen. Hart-Art Kampfkünste entworfen, um Energie, Geschwindigkeit und Ausdauer zu produzieren. Ein typisches Kampfkunsteignungprogramm für diese Arten umfaßt eine Kombination der Durchschläge, des Tretens, des Ausdehnens und des Ausdauer Fighting.

Die Kultur von Kampfkunsteignung umfaßt auch bedeutenden Fokus auf geistigem Bewusstsein. Chi ist die Studie der internen Befugnis des menschlichen Körpers. Alle Menschen fordern Energie oder Chi, um effektiv zu arbeiten. Orientalische Kampfkünste widmen das bedeutende Training, das auf die interne Energie gerichtet.

Chitraining ist das Entspannungtraining, entworfen, um Energie zu fördern. Es gibt viele verschiedenen Arten der Kampfkünste, die irgendein Element von Chi enthalten. Eine Chi-Schulungsübung erfordert gewöhnlich 15 Minuten der Konzentration und der tiefen Entspannungübung. Diese Art des Trainings ermöglicht einem Kriegskünstler, Energie in irgendeinen Bereich des Körpers zu fokussieren.