Was sind im Freien kletternde Wände?

Im Freien kletternde Wände sind synthetische Strukturen mit der Hand und die Stellungen, die über der Oberfläche für Mühelosigkeit des Kletterns eingebettet werden. Sie werden von einer Vielzahl der haltbaren hergestellten Materialien wie Beton und Fiberglas errichtet. Sie können in Verkleidungen vormontiert werden und für Versammlung auf Position transportiert werden, oder sie können auf Aufstellungsort geformt werden, um einen spezifischen Entwurf oder eine Architekturnotwendigkeit zu passen. Diese Wände erstrecken sich auf in der Schwierigkeit zwischen Anfänger und für Bergsteiger gestoßen.

Die Oberfläche der im Freien kletternden Wände kann aus haltbarem Fiberglas, geformtem Beton oder polyresin hergestellt werden. Jedes Material bietet verschiedenen Nutzen und Beeinträchtigungen an und ist entworfen, die Notwendigkeiten und den Etat des Käufers zu passen. Das Niveau der Schwierigkeit beabsichtigt durch die kletternde Erfahrung kann eine Rolle auch spielen, wenn es feststellt, welche Art des Materials benutzt wird, um die Wand herzustellen.

Im Freien kletternde Wände des Fiberglases sind häufig zu einem Fundament des schweren, Stahlrahmens angebracht und sind entworfen, um realen Felsenoberflächen zu ähneln. Dieses Material ist das teuerste anzubringen und verursacht eine realistischer Felsen gegenübergestellte Architektureigenschaft. Die Hand und die Stellungen werden in die Oberfläche der Verkleidung errichtet, um als kleine Einrückungen und Spalten zu erscheinen, die scheinen, natürlich aufzutreten. Die Wand kann mit Überhängen, Brücken und pinacles konstruiert werden, um vorgerückte Bergsteiger herauszufordern.

Geformte konkrete im Freien kletternde Wände simulieren das Gefühl und die Beschaffenheit des realen Felsens und können entworfen werden, jeden Raum oder strukturelle Notwendigkeit zu passen. Anders als Fiberglas und polyresin wird dieses Material zu einer Schablone geformt und wird nicht durch die Verkleidungsmethode zusammengebaut. Es wird häufig am Ort geworfen, damit das Material in die fertige gewünschte Form sich verhärten kann, ohne Schaden zu riskieren während des Transportes. Die Hand und die Stellungen werden eigenhändig geformt, um natürlichen Felsengesichts-Entlastungseigenschaften zu ähneln. Diese Art der Wand kann benutzt werden, um Zwischenbergsteiger in der Vorbereitung für im Freiendrehbücher des realen Lebens auszubilden.

Polyresin Verkleidungen sind die wenige teure Art des Materials benutzt, um im Freien kletternde Wände zu konstruieren. Die Verkleidungen sind entweder flach oder gekurvt und können in einer zackigen Weise auf jeder flachen im Freienoberfläche zusammengebaut werden. Hand und Stellungen werden geformt, um Disketten und Leisten zu ähneln, und können mehrfarbig sein, gegen die Farbe der Wand heraus demgegenüber zu stehen. Diese Wände sind auch für Anfangbergsteiger ausgezeichnet, weil sie nicht Berggipfel und Überhänge kennzeichnen, und Griffe sind sichtlich einfach zu finden.

Im Freien kletternde Wände können in der Form eines multi-mit Seiten versehenen Aufsatzes freistehend sein oder entwarfen um eine vorhandene Struktur, wie die geöffnete Wand eines Gebäudes. Sie werden im Allgemeinen von einem ausgebildeten Personal der Felsenbergsteiger bemannt, die Teilnehmer auf verschiedenen kletternden Techniken beraten. Der Trainer bringt sich zum Teilnehmer an, der haltbares Nylonseil und Kabelstränge verwendet, damit er das Gewicht seines Körpers aus den Grund verwendet, um den Fall eines Bergsteigers im Falle des Unfalles zu stoppen. Felsenkletternanlagen erheben häufig eine flache Gebühr für Gebrauch von der Wand, der Ausrüstung und der Zeit eines Berufsbergsteigers für eine Satzzeitmenge.