Wann sollte ich das GMAT® nehmen?

Der graduierte Management-Aufnahme-Test (GMAT®) ist eine der Eingangsprüfungen, die häufig für Hochschule für Aufbaustudienstudien erfordert werden. Z.B. können die, die ein Master’s der Geschäfts-Verwaltung (MBA) ausüben möchten diesen Test als Bedingung für Wirtschaftsschuleaufnahme benötigen. Wenn sie entscheidet, wann man das GMAT® nimmt, ist Vorbereitungszeit häufig ein bedeutender Faktor. Viele Kursteilnehmer fordern drei bis vier Monate, zum ausreichend sich vorzubereiten, und dieses mal muss in Beziehung zu den Geschäft school’s Anwendungsstichtagen häufig festgelegt werden. Lebenereignisse und die Tage, auf denen die GMAT® in der one’s Region vorhanden sind, können zusätzliche Betrachtungen aufwerfen.

Die Leute, die ein Master’s betrachten des Grads der Geschäfts-Verwaltung (MBA) in den Vereinigten Staaten können erfordert werden, das GMAT® abzuschließen. Dieses ist eine standardisierte Prüfung, die auf einem Computer ausgeübt wird, um einzelne Fähigkeiten unterzubringen. Um zu veranschaulichen, werden Testabnehmer mit einer Frage der mittleren Schwierigkeit zu Beginn jedes Auswahlabschnitts dargestellt. Der Computer zählt jede Antwort, um diese Frage zu kennzeichnen, um sich zunächst darzustellen. Korrekte Antworten sind wahrscheinlich, Fragen der erhöhten Schwierigkeit aufzufordern, während falsche Antworten im Allgemeinen zu Fragen weniger Schwierigkeit führen.

Wirtschaftsschuleabsolventaufnahmen betrachten häufig one’s GMAT® Kerben als Teil seiner oder kompletter Anwendung. Dieses ist, weil jene Zahlen gefunden worden sind, um one’s Fähigkeit zu prognostizieren, graduiertes coursework abzuschließen. Kerben können Masse bestimmte Fähigkeiten auch zur Verfügung stellen gehalten wichtig in den Managementstudien. Den richtigen Zeitpunkt festzustellen, das GMAT® zu nehmen ist folglich ein wahrscheinlicher Aspekt des one’s Erfolgs mit dem Test.

Vor der Terminplanung er Kursteilnehmer müssen häufig das Zeit aufgewendete Vorbereiten für den GMAT® Test betrachten. Vorbereitung ist wahrscheinlich, zwischen drei und vier Monaten zu nehmen. Beim Studieren für Eignungsprüfungen, werden Bewerber häufig geraten, zwei Monate für das Lernen des Testformats und reacquainting mit relevanter Information beiseite zu setzen. Die restlichen ein oder zwei Monate können Praxistests dann gewidmet werden, die one’s Kerbe auf der realen Einschätzung voraussagen können. Praxistests können mehrfache Zeiten häufig genommen werden, bis Bewerber in ihren Leistungen bequem sich fühlen.

Verstehenwirtschaftsschule-Aufnahmeprozesse ist ein anderer Faktor, wenn sie entscheiden, wann man das GMAT® nimmt. Die meisten Schulen enthalten mehrfache Aufnahmeumläufe - wie früher Vogel oder Umläufe einer und zwei - die durch Stichtage gekennzeichnet werden. Anwendungen müssen jene Termine für fristgerechte Betrachtung folglich einhalten, und viele Hochschulberater schlagen vor, dass Annahmerate sich erheblich zwischen Umläufe ein und zwei unterscheiden. Kursteilnehmer können folglich geraten werden, ihre Materialien einzureichen, damit runde Betrachtung die bestmögliche Wahrscheinlichkeit der Annahme empfängt.

Für viele Schulen ringsum Stichtage einen in der ersten Woche von Oktober, mit runden zwei Stichtagen in der ersten Woche von Januar wahrscheinlich sein. Bewerber können anfangen, für das GMAT® im Voraus zu studieren ungefähr sechs Monate, zum der Zeit für mögliche Testwiederaufnahmen und Beendigung der zusätzlichen Anwendungsmaterialien zu gewähren. Dieses würde Studien im April und Juni beginnen beziehungsweise bedeuten.

One’s Zeitachse für das Nehmen des GMAT® sollte hinsichtlich der Lebenereignisse auch gebildet werden. Nichtgraduierte Kursteilnehmer, die einen MBA ausüben möchten, sofort nachdem Staffelung beschließen kann, das GMAT® während noch in der Schule zu nehmen. Obgleich dieses schwierig sein kann, mit Studienzeitplänen zu ordnen, wird ein Vorteil aufgeworfen, wenn man Resultate mit einem Berater bespricht. Er oder sie können dann in der Lage sein, die Wirtschaftsschulen zu empfehlen, die auf Kerben basieren.

Andererseits können jene Bewerber, die außerschulisch sind, mit anderen Verpflichtungen, wie Arbeit und Familie gegenübergestellt werden. Es ist häufig wichtig, diese Faktoren zu erklären und den Testvorbereitungszeitplan dementsprechend zu justieren. Z.B. kann ein fordernder Job einige Bewerber zwingen, mehr Zeit beim Studieren für das GMAT® zu gewähren. Die mit flexibleren Zeitplänen können jedoch in der Lage sein, sich für den Test in weniger Zeit vorzubereiten.

In den Vereinigten Staaten, IN DEN USgegenden, Kanada und Puerto Rico ist das GMAT® häufig vorhandenes während des ganzen Jahres. Es kann möglich folglich sein, den Test innerhalb einiger Tage festzulegen. Internationale Testabnehmer können in den Bereichen, in denen einerseits sein das GMAT® nur einmal oder zweimal jährlich angeboten wird. Frühe Planung kann wesentlich folglich sein.