Was Kontext unterrichtet?

Kontextunterricht ist eine Methode, durch die Kursteilnehmern eine praktische Gelegenheit gegeben, zu erlernen, wie die Konzepte, die in der Kategorie eingeführt, auf die Außenwelt zutreffen. Er ist eine Weise, damit Lehrer Kursteilnehmerverpflichtung mit und Zurückhalten und Verständnis, von des Lehrplans zusätzlich zu unterrichtenden Fähigkeiten erhöhen, sodass sie leicht zu einer Berufsumwelt übertragbar sind. Diese Theorie beeinflußt die Wahl des Lehrers der Darstellungsart, -umwelt und -einschätzung.

Die Methode des Kontextunterrichts basiert auf sechs Hauptgrundregeln. Eins von den wichtigsten ist, dass Kursteilnehmer das Problem-gegründete Lernen, damit die unterrichteten Konzepte praktisch angewendet werden können, eher als als abstrakte Ideen dargestellt ausüben. Die Methode umfaßt self-regulated Studie und Arbeit in den Gruppen, damit Kursteilnehmer erlernen können, selbstständig und Mannschaftsspieler zu werden. Kursteilnehmern unterrichtet Konzepte in der authentischsten vorhandenen Einstellung, damit Fähigkeiten an den Kompliziertheiten der realen Welt angewendet werden können. Die Methode zieht auch in Erwägung den ethnischen Hintergrund und die Geschichten der Kursteilnehmer, zwecks den Lernprozeß anzureichern und zu erweitern.

das Problem-gegründete Lernen mit der Kontextunterrichtsmethode kann mit einer realen Ausgabe oder genähert werden, die im Klassenzimmer simuliert. Das Problem kann die überbiegende Ausgabe für einen gesamten Lehrplan oder ein kleinerer Punkt sein, der über dem Kurs einer Anweisung angesprochen werden muss. Eine Ausgabe in der Gemeinschaft auswählend, eine kann besonders, die Bedeutung zu den Kursteilnehmern hat, helfen, Verständnis der Kursteilnehmer der Methoden zu fördern, die angewendet, um das Problem zu lösen. Es kann die Kursteilnehmer auch anregen, mehr engagiert im problemlösenden Prozess zu werden.

Kontextunterricht erfordert Kursteilnehmer, in den Gruppen alleine und zu arbeiten. Wenn die Kursteilnehmer an dem self-regulated Lernen teilnehmen, erwerben sie die Fähigkeiten, die notwendig sind, einzelne Entscheidungen ohne den Einfluss von anderen zu treffen. Es ist auch wichtig für Kursteilnehmer, in den Gruppen zu arbeiten - mit einander und in der Gemeinschaft - um zu erlernen wie man neue Konzepte aufsaugt, persönliche Ideen darstellt und die kontrastierenden Ansichten von anderen unterbringt.

Indem er Probleme in den mehrfachen Zusammenhängen darstellt und sie auf Arten festsetzt, die realistische Antworten zum Problemlösen approximieren, gibt Kontextunterricht Kursteilnehmern einen Geschmack der Vielzahl von Situationen und von Antworten, um in ihrer Arbeit zu erwarten. Kursteilnehmer erlernen, anpassungsfähig und flexibel zu sein, wenn sie ähnliche Probleme in einer Vielzahl von Situationen und von Einstellungen lösen. Wenn die Resultate ihrer Arbeit mit Berufsstandards ausgewertet, erwerben sie ein tieferes Verständnis, welcher Fähigkeiten angefordert, um mit ihrem Beruf zu folgen.

Die Vielfalt der Kursteilnehmer unterzubringen und die Umfassung ist eine andere Weise, welche die Kontextmethode Kursteilnehmerverpflichtung und reale Weltverständnis des Lehrplans erhöht. Indem sie Konzepte an ihren eigenen Erfahrungen und an Weltsichten anwenden, können Kursteilnehmer ihre eigenen Notwendigkeiten und Antworten an dem Arbeitsplatz vorstellen und vorwegnehmen. Sie können ein Verständnis und eine Anerkennung anderer Kulturen auch erwerben und erlernen, jene Unterschiede in ihre BerufsDenkrichtung zu enthalten.