Was ist Lehrplan-Ausrichtung?

Der Prozess der Lehrplanausrichtung ist die formale Auswertung eines Kurses oder des Erziehungsprogramms, zum der ändernden Notwendigkeiten der Arbeitgeber und der Kursteilnehmer anzusprechen. Lehrplan ist die Liste der pädagogischen Resultate, Fähigkeiten und Materialien, die während eines spezifischen Trainingskurses umfaßt werden und abgeschlossen werden müssen. Der Lehrplan entwickelt von den Lehrern, von den pädagogischen Beratern und von den Programmkoordinatoren.

Lehrplanausrichtung erzielt durch einen beratenden Prozess. Jeder möglicher vorgeschlagene Kurs muss mehrfache Berichte abschließen und von einer Reihe Erziehern und Ausschüssen genehmigt werden, bevor er eingeführt werden kann. Um einen neuen Kurs einzuführen, muss er entworfen werden, wiederholt werden, genehmigt werden und dann strukturiert werden um diesen Anforderungen zu genügen.

Einen neuen Kurs zu entwerfen ist ein Prozess, der gewöhnlich am Ministerium für Erziehung und Wissenschaft für die grundlegenden und Sekundärkurse beginnt. Auf dem postsekundären Niveau entwickelt Kurse von den Professoren, basieren manchmal auf Neuentwicklungen und basieren bei Gelegenheit auf den Anträgen, die vom Hochschulleiter empfangen, der für die pädagogische Leistung der Anstalt verantwortlich ist.

Das Ministerium für Erziehung und Wissenschaft hat Entwerfer eines gesamte Personals selbstverständlich und Lehrplanberater. Sie sind für die Bestimmung des Fokus des Kurses und des passenden Niveaus verantwortlich, basiert auf dem Thema, dem erforderlichen Wissen und den globalen pädagogischen Zielen. Z.B. ein Kurs in der Botanik, dass Foki auf, wie Samen in Anlagen wachsen, angestrebt werden können das Volksschuleniveau. Der Kursentwerfer muss die, Lehrbuch oder Hilfsmittelmaterialien dann feststellen und wie Sitze dieses Kurses in den Gesamtlehrplan oder in das Programm der Studie verwendet zu werden Auswertungsmatrix.

Sobald diese Informationen wiederholt und abgeschlossen, zur Verfügung gestellt der Kursaufbau oder der Syllabus zu den pädagogischen Beratern zur kompletten Lehrplanausrichtung. Während dieses Prozesses verglichen die Kursziele und -umreiß mit Fähigkeitssätzen, pädagogischen Erwartungen, Vorbedingungen und anderen Kursen. Die Zwecke diesem Bericht sind, alle Kurse sicherzustellen, die in einen Gesamtausbildungsplan, um die Verdopplungmaterialien selbstverständlich zu verringern, gepasst und dass Kurszielriegel in die Notwendigkeiten der Arbeitgeber und der folgenden Kursopfer zu bestätigen.

Zusätzlich zu den neuen Kursen wiederholt alle vorhandenen Kurse auf einem Satzzeitplan, um Lehrplanausrichtung sicherzustellen. Der Zweck dem Bericht ist, die vorhandenen Kursmaterialien, die neuen Betriebsmittel des Berichts und die Lehrbücher zu aktualisieren und sicherstellt, dass der Kurs noch relevant ist evant. Der Prozess für bestehende Kurse schwankt in die Kompliziertheit, die auf dem Bereich und dem Ausbildungsniveau basiert. Z.B. ändert ein Volksschulekurs im Numeracy nicht gewöhnlich im Laufe der Zeit. Jedoch muss ein School-Kurs in der Soziologie aktualisiert werden, um kulturelle Änderungen zu reflektieren, die natürlich im Laufe der Zeit eintreten.