Was ist ein Besitz-Buchstabe?

Ein Besitzbuchstabe ist ein externes Empfehlungsschreiben, das bei einem Besitzausschuß zur Unterstützung eine Lehrkörper der member’s eingereicht wird, die für festes Anstellungsverhältnis geboten werden. Der Buchstabe kann von einem Untergebenen, von einem Kollegen oder von einem Vorgesetzten, abhängig von den Informationen kommen, die vom Besitzausschuß gesucht werden, aber es wird gewöhnlich von den Führern im candidate’s Feld der Studie gefordert, die gebeten werden, zu den candidate’s Stellung zu nehmen, die, um einen positiven Beitrag zur field’s Wissensbasis zu bilden möglich sind.

Besitz ist das Beschäftigungsystem, das bestimmte Lehrkörper an den Hochschulen und an den Universitäten mit Verträgen des festen Anstellungsverhältnisses versieht. Das System ist entworfen, um akademische Freiheit unter der Theorie zu schützen, dass Lehrkörper nicht unter der Drohung des Verlustes der Beschäftigung frei ist, alle Veranschaulichungen beim Unterrichten und Veröffentlichen unterzustützen, nicht gerade das populärste. Nicht alle Mitglieder des Lehrkörpers sind für Besitz geeignet. Nur die, die in Besitzschiene Positionen angestellt werden, können und erst nach einige Jahre auf Probe betrachtet werden. Sobald das Besitzschiene Mitglied des Lehrkörpers den erforderlichen Probezeitraum gedient hat, wiederholt ein Besitzausschuß seine Kandidatur und bildet eine Empfehlung betreffend, ob man einen dauerhaften Vertrag anbietet.

Der Teil des Besitzausschuss-Überprüfungsprozesses erbittet Besitzbuchstaben. Der Ausschuss entscheidet zuerst, welche Art von Kriterien sie schaut, um zu bestätigen. Z.B. könnte der Ausschuss nach einer Einschätzung des candidate’s Forschungspotentials, Kollegialität suchen, oder Scharfsinn unterrichten. Die Art der Bekräftigung benötigt stellt die passenden Personen fest, um einen Besitzbuchstaben in der candidate’s Bevorzugung einzureichen. Ein Besitzbuchstabe konnte gerade von einem ehemaligen Kursteilnehmer wie ein ehemaliger Arbeitgeber so leicht verlangt werden.

Ein Besitzausschuß wird gewöhnlich mit den candidate’s betroffen, die, um zur Forschungsunterseite seines ausgesuchten Feldes beizutragen möglich sind. In diesem Fall würden Besitzbuchstaben von der vorstehenden Lehrkörper im Feld erbeten, dem der Anwärter Grund haben sollte, von den Jahren des Arbeitens im gleichen Feld zu wissen. Jeder möglicher Besitzbuchstabe, der empfangen wird, wird erwartet, um einen glühenden Bericht der möglichen candidate’s zu enthalten.

Der Besitzanwärter wird gewöhnlich gebeten, eine Liste der möglichen recommenders zur Verfügung zu stellen, die der Anwärter würde schreiben einen wirkungsvollen Besitzbrief denkt. Dann würde der Stuhl des Besitzausschusses mit den Leuten auf der Liste direkt in Verbindung treten, oder der Anwärter kann den Antrag von den recommenders stellen müssen selbst. Jeden Fall kann der Inhalt des Besitzbuchstaben die candidate’s bilden oder einlaufen, die für festes Anstellungsverhältnis geboten werden.