Was ist ein Forschungs-Herausgeber?

Ein Forschungsherausgeber, auch häufig genannt einen Tatsachenkontrolleur, sicherstellt nt, dass die non-fictional Informationen, die der Öffentlichkeit dargestellt, zutreffend und genau sind. Sie kann für eine schriftliche Publikation, wie eine Zeitung oder eine Zeitschrift arbeiten, oder die Genauigkeit der Reportsendung auf dem Radio, dem Fernsehen oder dem Internet überprüfen. Einige Herausgeber können Arbeit in der Buchindustrie auch finden, die Manuskripte erforscht und redigiert. Eine bedeutende Anzahl von Forschungsherausgeberpositionen sind Ganztagspersonaljobs, aber einige Fachleute arbeiten als unabhängige Fremdfirmen für mehrere Arbeitgeber.

Vor einer Nachricht oder einem informierenden Artikel dargestellt dem public domain t, ist es die Verantwortlichkeit des Verlegers, oder die Rundfunkstation, zum sie sicherzustellen enthält keine unwahren Tatsachen. Der Forschungsherausgeber erwartet allgemein, die Informationen im Text zu überprüfen oder alle fehlerhaften Aussagen oder Ansprüche zu beheben. Diese Fehler normalerweise gemacht ohne Bosheit und sind normalerweise das Resultat der unvorsichtigen Untersuchungsverfahren.

Was unterscheidet, ist ein Forschungsherausgeber von einem regelmäßigen Herausgeber der Fokus ihres Jobs. Berichte eines arbeiten regelmäßige Herausgebers allgemein für Grammatik, Rechtschreibung, Interpunktion und Art. Ein Forschungsherausgeber betroffen normalerweise nur mit der Gültigkeit der Informationen, die sie überprüft und nicht gewöhnlich andere Aspekte des Materials critique.

Die Arbeit der Anfängerreporter ist ein allgemeiner Bereich, in dem ein Tatsachenkontrolleur die unbegründetsten Informationen findet. Dieses zugeschrieben im Allgemeinen dem unerfahrenen Reporter s, der ihre Arbeit hetzt, um einen Termin einzuhalten. Ein neuer Reporter annimmt häufig irrtümlich h, dass die Informationen, die zu ihnen von einer Drittpartei oder von anderem Hilfsmittel bereitgestellt, zuverlässig sind.

Erfahrene Journalisten vertraut gewöhnlich, um die Tatsachen ihrer Geschichten vor Unterordnung zu ihren Herausgebern zu überprüfen. Jedoch findet ein Forschungsherausgeber manchmal Tatsachen, die am Überschreiten der Zeit falsches liegen. Diese sind häufig Statistiken und Tatsachen, die vor kurzem aktualisiert worden, ohne das Wissen von dem Verfasser.

Der Job des Tatsachenkontrolleurs mit.einbezieht häufig ihren Bericht der Arbeit eingereicht von den Nichtautoren reicht. Diese Dokumente eingereicht allgemein für Publikation von den Experten auf einem Thema en, das möglicherweise nicht erfahrene Verfasser sein kann. Manchmal die Tatsachen, die sie häufig ausfallen können, um Annahmen einer bestimmten Gruppe oder der Industrie zu sein. Der Forschungsherausgeber kann diese Arten von Störungen gewöhnlich beheben, indem er die Durchgänge anders formuliert, die, um sie Meinungen und Vermutungen anstelle von nachgewiesenen Tatsachen reflektieren zu lassen fraglich sind.

Ein School-Diplom oder -äquivalent angefordert normalerweise e, um diese Position zu beantragen. Ein bachelor’s Grad im Journalismus, in den Mittelkommunikationen oder im kreativen Schreiben ist häufig durch Arbeitgeber bevorzugt. Erfahrung als Reporter, allgemeiner Herausgeber oder Non-fictionverfasser ist in hohem Grade - für Forschungsherausgeber-Jobbewerber wünschenswert.