Was ist ein Kursteilnehmer-Lebenslauf?

Ein Kursteilnehmerlebenslauf, häufig abgekürzter Lebenslauf, ist eine Art Zusammenfassung, die in den Forschungsgebieten, Akademie und gelegentlich Medizin benutzt wird; es kann in das Verlags- Feld auch gesehen werden, aber im Allgemeinen bezieht sich dieses nur auf das Gleicher wiederholte akademische Veröffentlichen. Obwohl der Ausdruck Lebenslauf austauschbar mit Zusammenfassung häufig benutzt ist, ist dieser nicht genau; ein Kursteilnehmerlebenslauf ist eine viel längere, ausführlichere Zusammenfassung, als verwendet sein, als zutreffend für einen Job auf anderen Industrien oder Gebieten. Wenn ein Kursteilnehmer einen Lebenslauf vorbereitet, ist er im Allgemeinen, auf die graduierten oder fortgeschrittenen Programme, die Forschungsstipenien, die Berichtbretter oder die akademischen Positionen an den Hochschulen zuzutreffen.

Häufig ist ein Kursteilnehmerlebenslauf oben in die spezifischen Abschnitte unterteilt, die auf irgendjemandes pädagogischen Erfahrungen basieren. Z.B. konnte coursework in spezifische Felder, mit einer kurzen Beschreibung der Arbeit, die abgeschlossen wurde, oder die Forschung unterteilt werden, die im Kurs erfolgt war. Forschung schloß außerhalb der Kategorie ab, oder auf irgendjemandes Selbst kann enthalten auch sein. Kursteilnehmer schließen im Allgemeinen Informationen über spezifische Professoren oder Forscher ein, mit denen sie außerdem gearbeitet haben. Academicpreise und -anerkennung können aufgeführt sein, aber diesen werden im Allgemeinen nicht so viel auf einem Kursteilnehmerlebenslauf hervorgehoben, wie sie in einer traditionellen Zusammenfassung sein würden.

Andere wichtige Erfahrung umfaßt alle mögliche Artikel oder Bücher, die veröffentlicht worden sind, sowie irgendwelche Bewilligungen, die Sie als Kursteilnehmer oder Forscher empfangen haben. Selbstverständlich wenn Sie auf das Programm eines Meisters zutreffen, konnte dieses nicht anwendbar noch sein. In diesem Fall können freiwillige Arbeit, Praktika, die Erfahrungen, die auswärts studieren, oder sogar die Werkstätten, die ein Kursteilnehmer genommen hat, enthalten sein. Alle die diese Informationen bildet natürlich einen Kursteilnehmerlebenslauf viel länger als die meisten Zusammenfassungen, die bei zwei Seiten mit einer Kappe bedeckt werden sollten. Ein Lebenslauf kann drei bis fünf Seiten sein, oder mehr abhängig von der Erfahrung, die der Kursteilnehmer beschließt einzuschließen.

Beschäftigunggeschichte schließt im Allgemeinen einen Kursteilnehmerlebenslauf. Berufsbescheinigungen und Lizenzen können, sowie persönliche Information enthalten auch sein, wie alle zusätzlichen gesprochenen Sprachen. Sicherzustellen ist wichtig, dass die Zusammenfassung ordentlich ist, vollständig frei von den grammatischen Störungen, und einfach zu folgen und zu lesen. Deshalb, es in Abschnitte ist zu unterteilen häufig der beste Weg, zum zu folgen, weil es es einfacher für die bildet, die den Lebenslauf lesen, um ihn zu verstehen. Es ist eine gute Idee, jemand vom gleichen Feld zu haben, das über dem Kursteilnehmerlebenslauf gelesen wird und unterstreicht alle verwirrenden Bereiche oder Fehler, bevor es ihn einreicht.