Was ist ein Stunden-Interview?

Ein Stunden-Interview ist eine Diskussion oder eine Sitzung zwischen einem Repräsentanten der Personalabteilung einer Firma und einem Jobbewerber. Gewöhnlich stellen der Interviewer und der Interviewte Fragen. Der Stunden-Interviewer stellt die meisten Fragen, da er oder muss feststellen, ob der Bewerber ein guter Sitz mit der Firma ist. Der Personal (HR)abteilungsrepräsentant häufig trifft nicht die abschließende anstellenentscheidung zwar. Eher den Schirmjobbewerbern gegeben ein Stunden-Interview normalerweise, bevor es für Kontakt von einem anstellenmanager betrachtet.

In vielen Firmen erfolgt das Anfangs-Stunden-Interview über dem Telefon. Der Personalabteilungsrepräsentant hat wahrscheinlich eine Liste der anstellenkriterien vom Manager, der einen neuen Angestellten sucht. Nachdem das Ablesen entweder verschickt oder durch die Jobsucher gemailt der Firma wieder.aufnimmt, die auf eine Anzeige reagieren, welche die Position beschreibt, herstellt die Personalarbeitskraft dann einen Stapel der möglichen Anwärter sowie Interviewfragen ew, um zu bitten. Diese Arbeitskraft anruft dann die vorgewählten Bewerber t, um Telefon Stunden-Interviews festzulegen.

Während des Interviews haben der Personalrepräsentativwille normalerweise die bestimmte Zusammenfassung zur Hand des Anwärters. Die Fragen im Stunden-Interview sind wahrscheinlich, die Informationen über die Zusammenfassung des Bewerbers an zu erweitern und zu bestätigen. Die Stunden-Arbeitskraft kann Verwendbarkeit und Interesse jeder in die engere Wahl gezogene Anwärters an der Position auch bestätigen. Der Bewerber in der Lage ist, den Interviewer nach Jobstunden, besondersen Zöllen und der genauen Position der Firma zu fragen.

Wie mit anderen Arten Beschäftigunginterviews, muss ein Personalinterviewer dem Gesetz folgen, hinsichtlich dessen Fragen nicht von den Bewerbern gefragt werden können und können. Während die Gesetze abhängig von dem Land unterscheiden, verboten persönliche Fragen in Bezug auf Rennen, Religion oder sexuelle Neigung normalerweise. Während es allgemein keine Gesetze gibt, die spezifizieren, was der Bewerber den Arbeitgeber fragen kann, alle Fragen in einem Fokus des Stunden-Interviews gewöhnlich auf der Position, die gesucht. Zusätzlich zum Sein ein guter Sitz mit dem Job in Ausbildung ausgedrückt und Berufserfahrung, erfolgreiche Stunden-Interviewte häufig ausdrücklich zum Interviewer, warum sie nicht gerade für jede mögliche Arbeitsgelegenheit aber interessiert, für, für diese bestimmte Firma zu arbeiten.

Nach Stunde interviewt die Arbeitskraft alle seine oder ausgesuchte Jobbewerber, der folgende Schritt soll die Zahl möglichen Anwärtern unten noch einmal verengen. Der anstellenmanager dann interviewt gewöhnlich diese in die engere Wahl gezogene Gruppe persönlich, bevor er den erfolgreichen Jobanwärter wählt. Dieses Stunden-Interviewverfahren ist mit vielen Firmen populär, weil es anstellenangestellte der Managerzeit speichert. Allgemein abschließt der gleiche Stunden-Interviewer dann die Schreibarbeit betreffend die neue Miete wie Informationen e, die durch die Gehaltsabrechnungsabteilung der Firma erfordert.