Was sind Vermögensverwaltung-Fachleute?

Vermögensverwaltungfachleute sind Liquidatoren, die körperlichen Besitz der Betriebsvermögen, wie Geschäftsausrüstung nehmen, um sie an Verbraucher und Geschäftseigentümer zu verbilligten Preisen zu verkaufen. Die Fachleute erhalten die Anlagegüter, um hauptsächlich von den Konkursgerichten zu verkaufen, Hypothekengeldgeber und Bänke und Mietfirmen. Einige Beispiele der Anlagegüter oben für Verflüssigung von Vermögenswerten umfassen häufig Computerausrüstung, mobile Ausrüstung und Einrichtungsgegenstände. Ihre Jobs bestehen aus Schätzung der Anlagegüter, körperlicher Wiederaufnahme der Betriebsvermögen und des Wiederverkaufens sie zur Öffentlichkeit. Fachleute zur Verfügung stellen auch die Beratung zu den Firmen, die ihre eigenen Anlagegüter oder die Anlagegüter liquidieren möchten, die anderen gehören, dass sie zugelassene Interessen innen haben.

Schätzungen zu tun ist ein Hauptaspekt der Pflichten und der Verantwortlichkeiten der Vermögensverwaltungfachleute. Sie müssen Geschäftsschätzungprozesse und -verfahren verwenden, um den Marktwert der Anlagegüter festzustellen, die sie besitzen. Ein Hintergrund in der Finanzierung und im Geschäft bildet häufig Einzelpersonen, die in der Industrie arbeiten möchten, die zu den Klienten und zu Firmen schauen, um Fachleute einzustellen vermarktungsfähiger ist.

Leasinggesellschaften benötigen häufig Unterstützung mit dem Entfernen der Anlagegüter von ihren Voraussetzungen, wenn eine Miete abläuft. Ausfallen Firmen können gezwungen werden, ihren Besitz mit Mietfirmen zu lassen. Z.B. kann ein Geschäft einen Leasingvertrag unterzeichnen, der angibt, dass die Mietfirma kollaterale Rechte in den Betriebsvermögen hat und kann Besitz von ihm nehmen, wenn das Geschäft auf der Miete zurückfällt. Große Firmen oder eine Mietfirma mit vielen Pächtern können die Zeit oder die Ausrüstung und die Werkzeuge möglicherweise nicht haben, die notwendig sind, das Eigentum zurückzugewinnen und zu entledigen. Diese der Firmen Miete-Vermögensverwaltungfachleute häufig, zum der Arbeit für sie zu erledigen, Beginn mit der Preiskalkulation der Anlagegüter und dem Ende mit dem Erhalten des Bargeldes von liquidierten Verkäufen.

Konkursgerichte verwenden auch Vermögensverwaltungfachleute, um Betriebsvermögen im Namen der Gläubiger zurückzugewinnen und zu verkaufen. Viele Gläubiger möchten nicht Besitz des collateralized Eigentums oder der Betriebsvermögen nehmen, dass sie ein Interesse an wegen der debtor’s Rückstellung haben. Gerichte sind nicht im Geschäft des Verkaufs der Geschäftsausrüstung, und sie beruhen auf den Fachleuten, um den Prozess durchzulaufen und die Gelder zu erhalten. Fachleute können die Beratung zu den Klienten auf Bankrottanlagegutschutz auch zur Verfügung stellen. Z.B. können Firmen, die, erwägen für Bankrott zu archivieren, um Rat von den Vermögensverwaltungfachleuten auf der besten Weise ersuchen, Betriebsvermögen während der Verfahren zu schützen und sie an liquidiert werden zu verhindern.