Was sind die verschiedenen Arten der MBE-Fragen?

Es gibt sechs verschiedene Arten Fragen über die multistate Stabprüfung oder MBE: Verträge, unerlaubte Handlungen, Verfassungsgesetzgebung, Strafrecht und Verfahren, Beweis und Realvermögen. Alle MBE-Fragen gestaltet als kurz Tatsachenmuster mit Auswahlantworten. In vielerlei Hinsicht ist der MBE eine Leseerfassenprüfung. Test-Abnehmer gebeten, kurze Durchgänge zu lesen, bestimmte grundlegende Gesetze und zugelassene Grundregeln an jenen Tatsachen, dann eine, Reihe Fragen zu beantworten über diese Anwendung anzuwenden.

Jeder MBE besteht 200 Fragen. Die Prüfung ausgeübt gewöhnlich in einem ganzen Tag em, wenn die ersten hundert Fragen morgens, das zweite hundert nach einer kurzen Mittagspause ausgeübt. Jeder Kursteilnehmer, der den MBE auf einem bestimmten Datum empfängt genau die gleiche Prüfung nimmt, mit den gleichen MBE-Fragen. Der MBE angeboten nur zweimal jährlich _, gewöhnlich auf letzten Mittwoch im Februar und letzten Mittwoch von Juli. Diese Daten aufeinander beziehen mit den Stabprüfungen der meisten US-Zustände.

Die überwiegende Mehrheit der US-Zustände enthalten die MBE-Fragen in ihre erforderlichen Stabprüfungen. Das Bestehen einer Stabprüfung angefordert, um Gesetz, in den meisten Jurisdiktionen zu üben anzufangen. Der MBE, wie die meisten standardisierten Tests, gezählt, aber eingestuft auch ft. Eine student’s rohe Kerbe, basiert auf der Zahl korrekten Antworten, umgewandelt in eine eingestufte Kerbe n, die reflektierend ist von, wie alle Prüfungskandidaten an dieser spezifischen Prüfung durchführten. Verschiedene Zustände haben verschiedene Anforderungen für, wie Höhe eine Kerbe betrachtet werden sollen muss Überschreiten.

Die meisten Kursteilnehmer üben, MBE-Fragen als Teil ihrer Stabprüfungvorbereitungen zu beantworten. Viel Material auf dem Test basiert auf General, eher als spezifisches Wissen. Aus diesem Grund können spezifische zugelassene Codes und die Richtlinien, die in der juristischen Fakultät erlernt, möglicherweise nicht nützlich sein. Die meisten MBE-Fragen versehen Kursteilnehmer mit dem Gesetz, das sie bedeutet, um anzuwenden. Der reale Test ist in, wie Kursteilnehmer die Tatsachen der Fragen im Licht dieses Gesetzes behandeln, er so hypothetisch auch sein kann.

Der MBE entworfen nicht, um zu prüfen, wie viel Gesetz eine Person kennt. Eher ist sein Ziel, auszuwerten, wie kompetent eine Person Gesetz üben soll, das in vielerlei Hinsicht eine viel weichere, grauere Einschätzung ist. Die mbe-Fragen versuchen, Praxisfähigkeit, indem sie Kursteilnehmer auszuwerten bitten, die beste zugelassene Argumentation zu wählen, kennzeichnen die stärksten Argumente, analysieren zugelassene Verhältnisse und wählen Positionen, unter anderem.

Obgleich die sechs Themenkreise der MBE-Fragen zu den meisten Prüfungskandidaten vertraut sind, erfordert die Weise, welche die Fragen gestaltet, viel Praxis. Grundlegende zugelassene Grundregeln sind selbstverständlich wichtig und ein festes Verständnis von, wie die Gesetzarbeiten zwingend ist. Ist ein Verständnis wichtiger von, wie man sucht, nach was die Frage wirklich fragt und eine Strategie, damit wie das gegebene Tatsachenmuster für das Beste - nicht notwendigerweise bloß ein korrektes - Antwort zergliedern.

Mbe-alle Fragen geschrieben von den Rechtsanwälten und Rechtsanwälte, die Mitglieder der nationalen Konferenz der Stab-Prüfer sind, oder NCBE. Das NCBE beaufsichtigt die Verwaltung und das Zählen des MBE. Vor jeder Prüfung freigibt das NCBE Themaumreißen für jede der sechs MBE-Fragenarten chs. Es veröffentlicht auch MBE-Studienhilfsmittel und Praxisfragen über allen sechs Themen, die für Kauf vorhanden sind.