Was tut ein Aufbau-Abschätzer?

Alle Bauvorhaben, groß und klein, erfordern einen Aufbauabschätzer. Der estimator’s Job ist, die Gesamtkosten und die Dauer eines Projektes zu berechnen. Leute, die diesen Job durchführen, können auch angerufen werden errichtende Abschätzer, Kostenabschätzer, Berufsabschätzer und, in einigen Ländern, Zivilabschätzer.

Ein Aufbauabschätzer arbeitet mit Architekturentwerfern und Ingenieuren, um die genauen Rohstoffe festzustellen, die benötigt, um das Projekt abzuschließen. Dieses ist normalerweise eine sehr große Liste Betreffend jedes Element des Aufbaus, einschließlich Materialien, die nicht im Fertigfabrikat anwesend sein konnten, aber ist zum Gebäude und zum Abschluss der Struktur integral.

Der zweite Aspekt der Schätzung für ein Projekt ist die Arbeitskosten. Verschiedene Fremdfirmen und Unterlieferanten angefordert für verschiedene Elemente des Projektes. Dieses reicht von den Grundlagen bis zu dem Dach über Dienstprogramme, Elektrizität und das Ziegelsteinlegen. Der Abschätzer berechnet, wie lang jedes Projekt dauert und berücksichtigt, wie bestimmte Elemente nicht überschneiden können.

Aufbauabschätzer fordern dann Anträge für jeden Job innerhalb des Projektes. Interessierte Firmen oder Fremdfirmen vermitteln, um die beste Kombination der Qualität, der Zeit und der Kosten zu produzieren. Die Firma hinter dem Projekt erwartet den Aufbauabschätzer, um das beste mögliche Abkommen zu beenden. Der Abschätzer ist folglich unter Druck, Qualität bei der Minderung von Zeit und von Kosten zu maximieren.

Um ein Aufbauabschätzer zu werden, angefordert eine Einzelperson irgendeine Art Hintergrund im Bausektor zu haben. Verwendbarer Handel umfaßt Elektriker, Tischler, Dachschichten und Bauarbeiter. Interessierte Einzelpersonen können Erfahrung sammeln, indem sie Elemente der Projekte schätzen, die auf ihrem Beruf bezogen. Z.B. könnte um einen Tischler ersucht werden, um die Zimmereikosten eines Projektes zu schätzen.

Ausbildung ist auch für die Aufbauschätzung wichtig. Einzelpersonen mit Grad oder anderen Qualifikationen in der Architektur, im Tiefbau und in der Aufbautechnik besitzen einen eindeutigen Vorteil in diesem Feld. Es gibt auch die Bescheinigungprogramme, die durch Organisationen wie die amerikanische Gesellschaft der Berufsabschätzer laufen gelassen. Ausbildung und Erfahrung sind für größere Projekte wesentlich.

Der Aufbauabschätzer verbringt häufig die Majorität ihrer Zeit in einem Büro. Sie können die Baustellen und Firmen auch besuchen, die Angebote oder Anträge für Projekte anbieten. Schätzungen unterstützt durch Softwarepakete. Diese Einzelpersonen bearbeiten eine verhältnismäßig Standardarbeitswoche, obwohl es als der Stichtag für Webstühle einer Schätzung über die Zeit hinaus geben konnte.

Die Aufbauschätzung ist ein Hochdruckjob. Zwar möchte die Firma oder die Einzelperson hinter dem Aufbau Kosten herabsetzen und Zeit, muss der Aufbauabschätzer eine realistische Schätzung produzieren. Fehlberechnung können zu zusätzliche Kosten und ein vermindertes Renommee führen. Das Büro von Arbeitskräftestatistiken zeigt, dass Abschätzer mehr als $50.000 USD ein Jahr im Einkommen berechnen.