Was tut ein Baustelle-Manager?

Ein Baustellemanager, manchmal angerufen eine Aufbauaufsichtskraft, kann mit der allgemeinen Fremdfirma verbunden sein oder kann unabhängig arbeiten, um eine Baustelle zu überwachen. Zusätzlich zum Sicherstellen eingehalten alle Sicherheitsverfahren en, ist diese Einzelperson auch für das Sicherstellen der Prozessaufenthalte auf Etat und auf Zeitplan verantwortlich. Wenn das Projekt entweder in oder beide Bereiche überläuft, ist es bis zum Baustellemanager, zum dieser Ausgaben zum Inhaber des Projektes zu rechtfertigen.

In den meisten Fällen trifft der Baustellemanager regelmäßig mit dem Inhaber oder dem Beauftragten des Projektes. Dieses erlaubt die Interessenten bleiben völlig informiert von allen möglichen Ausgaben und treffen dann die notwendigen Entscheidungen mit den neuen Informationen. Es kann gültige Gründe für Kostenüberschreitungen oder Aufbauverzögerungen geben. Diese müssen gänzlich erklärt werden. Dieses ist ein Muss in jeder möglicher Form des Aufbaumanagements.

Der Baustellemanager ist für die Koordinierung der Arbeitszeitpläne und -anlieferungen verantwortlich, und das Sicherstellen der Baustelle laufen gelassen leistungsfähig. Z.B. können Ladevorrichtungen während der früher Morgen- oder Abendstunden arbeiten, während Arbeiter während des Tages arbeiten. Dieses stoppt die Baustelle vom Werden überfüllt durch zu viele Leute in der Aufbauzone, die zu Unwirtschaftlichkeiten führen kann, oder in den Sicherheitsfragen. Weiter sicherstellt es, dass Materialien in place sind, wenn die Bauarbeiter bereit sind anzufangen.

Der Baustellemanager arbeitet auch nah mit allen möglichen Unterlieferanten, um sie zu den passenden Zeiten festzulegen. In einigen Fällen Klempnerarbeit und elektrische Unterlieferanten im gleichen Bereich könnte zu haben ungünstig gleichzeitig sein, der sie auf jeder des anderen Art erhalten können. Es ist bis zum Baustellemanager, zum dieser möglichen Konflikte vorwegzunehmen und beschäftigt sie vorzeitig. Dieses hilft, das Projekt auf Zeitplan und innerhalb des Etats zu halten.

Wenn eine große Veränderung im Projekt angefordert, ist der Baustellemanager normalerweise die Person, die einen Änderungsauftrag aufstellt, oder verweist den Auftrag gezeichnet zu werden. Sobald das stattfindet, nimmt der Manager dann, dass Auftrag zum beschlußfassenden Organ, sei es einen Executivoffizier oder einen Verwaltungsrat, die Situation erklären und eine Empfehlung bilden. Die Empfehlung festsetzt normalerweise die Majorität des Änderungsauftrages t.

Jobs für Aufbaumanager sind schwer von der Wirtschaft abhängig. Wenige Projekte es gibt, weniger ist die Notwendigkeit dort für solche Manager. Jedoch für die, die fähige Manager sind, gibt es immer die vorhandenen Jobs. Die Qualifikationen umfassen Haben eines Grads in der Aufbauwissenschaft oder -technik, sowie irgendeine Form der Managementerfahrung. Jedoch beginnen viele Manager auch einfach als Arbeiter und bearbeiten ihre Weise oben durch die Ränge und währenddessen erlernen das Geschäft, und können keinen akademischen Grad überhaupt haben.