Was tut ein Erblegitimation-Rechtsassistent?

Ein Erblegitimationrechtsassistent arbeitet in einer Sozietät oder für einen Rechtsanwalt, der die Klienten darstellt, die den Erblegitimationprozeß durchlaufen. Der Erblegitimationprozeß ist der formale zugelassene Prozess, der auftritt, wenn eine Einzelperson mit einem Willen stirbt und das Testament, das seinen Schluss vorschreibt, für die Verteilung seiner Anlagegüter wünscht. Ein Erblegitimationrechtsassistent hilft einem Erblegitimationrechtsanwalt, für eine Rechtssache in Bezug auf die Erblegitimation eines Willen bei Gericht sich vorzubereiten.

Der Erblegitimationprozeß bezieht im Allgemeinen einige Schritte mit ein, obgleich der genaue Prozess unter Jurisdiktionen schwankt. Normalerweise wird der Wille zuerst dem Gericht dargestellt, das seine Gültigkeit unter dem Gesetz feststellt. Der Vollstrecker des Zustandes wird dann formal durch das Gericht erkannt und Gläubiger haben eine Gelegenheit, vorwärts zu kommen und Ansprüche auf dem Zustand geltend zu machen. Nachdem Gläubiger gezahlt worden sind, verteilt der Vollstrecker des Zustandes die Anlagegüter anordnungsgemäß bereitgestellt im Willen. Das Gericht dann bestätigt die Verteilung der Anlagegüter, setzt alle mögliche Steuern fest, die passend sind und bestätigt den kompletten Erblegitimationprozeß.

Zu irgendeinem Zeitpunkt im Erblegitimationprozeß, können Rechtsfragen oder Ausgaben entstehen. Z.B. Erben oder andere Familienmitglieder, die aus dem Willen heraus können die Gültigkeit des Willens wetteifern weggelassen wurden, sie ist zu behaupten nicht korrekt, oder dass die Verstorbenen nicht die Kapazität hatten, den Willen wegen der Geistesunfähigkeit oder irgendeiner anderer Behinderung zu verursachen. Familienmitglieder können auch behaupten, dass der Wille geschmiedet wird oder nicht die späteste Kopie des Willens ist.

Es kann Debatten hinsichtlich geben, ob Gläubiger ein Recht zu bestimmten Anlagegütern haben. Es kann Widerspruch über die Bedeutung des Willens auch geben, oder das Anlagegutverschieden wirklich beabsichtigt, zu welchen Erben zu gehen. Die Sprache des Willens kann Deutung benötigen. Es kann Debatten betreffend den Wert der Anlagegüter und die festgesetzten Nachlasssteuern auch geben.

Ein Erblegitimationrechtsanwalt kann hinzugezogen werden, um die Erben oder die Familienmitglieder darzustellen, die den Willen wetteifern. Der Erblegitimationrechtsassistent arbeitet dann mit dem Erblegitimationrechtsanwalt, um die zugelassene Forschung zu tun, die notwendig ist, die Ansprüche des Klienten zu stützen. Z.B. wenn der Klient den Willen wetteifert, erledigt der Erblegitimationrechtsassistent die Forschung und die Untersuchungsarbeit, um dem Rechtsanwalt zu helfen, ein erlaubterweise genügendes Argument zu bilden, dass der Wille unzulässig ist.

Im Allgemeinen verbringt ein Erblegitimationrechtsassistent viel seiner Zeit, die Forschung in den Gesetzbüchern tut oder on-line-Datenbanken, die Fallrecht, Gesetzesvorschriften oder andere Rechtsvorschriften enthalten auf, wie ein Wille gelesen werden oder gedeutet werden soll. Der Erblegitimationrechtsassistent kann Untersuchungsarbeit auch erledigen, um festzustellen, ob der Wille gültig war und mit einem privaten Forscher arbeiten. Der Erblegitimationrechtsassistent dann kompiliert und stellt seine Entdeckungen dem Erblegitimationrechtsanwalt dar, der dass Informationen pflegt, um zugelassene Argumente zu bilden und den Klienten bei Gericht darzustellen.