Was tut ein Genetik-Ratgeber?

Ein Genetikratgeber ist ein genehmigter Gesundheitspflegefachmann, der sachverständige Patienten- und Familienausbildung betreffend genetische Störungen zur Verfügung stellt. Wenn ein Patient mit einem genetischen Zustand bestimmt, kann der Ratgeber die Details der Krankheitpathologie, der Prognose, der SymptomFührungstechniken und der Behandlungwahlen erklären. Er oder sie können Anleitung zur Erwartung der Eltern auch zur Verfügung stellen, die vom Überschreiten ihrem Kind auf eine Störung gefährdet sein können. Genetikratgeber-Hilfenleute verstehen ihre Bedingungen, finden Unterstützung und treffen intelligente Familienplanungentscheidungen. Die meisten Fachleute arbeiten in verbündeten Gesundheitszentren und in Allgemeinkrankenhäusern, obwohl Ratgeber etwas Genetik selbstständige Berater und klinische Forscher sind.

Ein erfahrener genetischer Ratgeber kann als eine Verbindung zwischen dem Arzt und dem Patienten auftreten. Er oder sie helfen dem Patienten, sinnvoll von einer Diagnose zu sein und festzustellen, welche Notwendigkeiten, zunächst zu geschehen. Der Ratgeber kann des die Interessen und die Fragen Patienten dokumentieren und sie direkt zum Doktor neu legen. Zusätzlich kann ein Ratgeber Sitzungen mit Sozialarbeitern, Psychologen, behilfliche Programme der Regierung gründen und ordnet andere wichtige Betriebsmittel, damit Patienten und ihre Familien ihnen durch starke Zeiten helfen.

Viele Paare, die Familiengeschichten der übernommenen Störungen haben, suchen die Services eines Genetikratgebers, bevor sie versuchen, ein Kind zu begreifen. Der Ratgeber kann ihre Stammbäume sorgfältig wiederholen, Erbschaftmuster erklären und schmerzlose Genetiktests bestellen, an jedem Partner durchgeführt zu werden. Er oder sie analysieren Testergebnisse und erklären realistisch die Wahrscheinlichkeit des Überschreitens auf ein bestimmtes Merkmal Sekundärteilchen. Die Paare können eine informierte Entscheidung über, ob man dann treffen ein Kind hat und die Risiken eingeht oder entscheidet, anstatt anzunehmen.

Das Feld der genetischen Forschung voranbringt ständig ingt. Es ist wichtig für einen Genetikratgeber, auf den spätesten Entwicklungen in der Forschung und in den klinischen Techniken aktuell zu halten, zwecks ihre Patienten mit der meisten exakten Information zu versehen. Fachleute lesen regelmäßig Journale und sprechen mit Doktoren, Forscher, und andere Ratgeber, zum ihrer Informationen sicherzustellen ist gegenwärtig. Ein Genetikratgeber muss komplizierte Elemente der Biologie, Medizin verstehen, und Psychologie und in der Lage zu sein, Tatsachen Patienten in einem freien Raum darzustellen, einfach-zu-verstehen Weise.

Die Anforderungen, einem Genetikratgeber zu stehen können in verschiedene Länder und in Regionen schwanken, aber die meisten Arbeitskräfte müssen Grad des Meisters halten oder höher im Spezialgebiet. Nachdem er einen Grad erworben, muss ein neuer Ratgeber gewöhnlich an mindestens einem Jahr überwachter Praxis teilnehmen und eine schriftliche Prüfung bestehen, um regionales licensure zu erwerben. Ein Genetikratgeber, der die passenden Bescheinigungen und erfolgreich besitzt, Training kann in den Krankenhäusern, in den Kliniken oder in den Privatbüros unabhängig zu arbeiten anfangen abschließt.