Was tut ein Kardiologie-Berater?

Ein Kardiologieberater, alias ein Kardiologe, ist ein Arzt, der auf Kardiologie spezialisiert. Kardiologie ist das Gebiet der Medizin, das die Diagnose, die Behandlung und die Rehabilitation der Einzelpersonen mit den Bedingungen beschäftigt, die auf dem kardiovaskulären System, spezifisch das Herz, die Arterien und die Adern bezogen. Beispiele der Herzkrankheiten Festlichkeiten eines Kardiologieberaters häufig umfassen congestive Herzversagen, hoher Blutdruck und myokardiale Infarktbildung oder Herzinfarkt. Diese Fachleute behandeln auch Aneurysm oder die Schwächung in der Wand einer Arterie und der Atherosclerose oder der Verengung der Blutgefäße.

Neben der Diagnose und der Behandlung der Herzpatienten, anbietet ein Kardiologieberater auch Rat und Gesundheitsinformation über, wie man die Entwicklung der verschiedenen Herzkrankheiten verhindert, indem er gesunde essende Gewohnheiten, rauchendes Aufhören und das Begrenzen des Spiritusverbrauchs befürwortet. Er vorschreibt häufig Wartungsmedikationen bei Patienten mit Herzkrankheiten wie Bluthochdruck und Atherosclerose ck, um weitere Komplikationen zu beschränken. Als medizinischer Berater ist er auch für das Beantworten der passenden Fragen und der Gesundheitsinteressen, die von seinen Patienten und von ihren Familien dargestellt verantwortlich.

In einer Krankenhauseinstellung gesehen ein Kardiologieberater normalerweise an der Unfallstation und an der Intensivstation, (ICU) in der Patienten mit Herzbeanstandungen häufig innen geholt. Er fordert häufig eine Vielzahl der Diagnosetests, um ihm zu helfen, seine Patienten auszuwerten und zu bestimmen. Diese Diagnosetests umfassen häufig Elektrokardiogramm (ECG), Echocardiogram, Zusatzgefäßultraschall und Belastungsprobe. Er kann um Blutproben, wie ein fastender Blutzuckertest, um zu sehen, wenn Probleme seines Patienten durch Diabetes mellitus verursacht, und ein Lipidprofiltest auch bitten, zum der Cholesterin- und Triglyzeridniveaus seines Patienten zu messen.

Patienten, die Beratung mit einem Kardiologieberater suchen, der mit Symptomen wie atmenschwierigkeit, Schmerzen in der Brust, Kopfschmerzen und Übelkeit häufig offenkundig ist. Der Kardiologieberater durchführt normalerweise eine vollständige Einschätzung und eine Auswertung zung, um zu einer Diagnose zu kommen. Wenn nach seiner Prüfung der Kardiologe die Notwendigkeit an seinem Patienten sieht, Chirurgie durchzumachen, verweist er sie normalerweise auf einen kardiovaskulären Chirurgen, ein Doktor, der spezialisiert, auf, Chirurgie auf dem Herzen und den Blutgefäßen durchzuführen.

Es dauert normalerweise ungefähr 10 Jahre, damit ein erster Jahr-Medizinstudent ein Kardiologieberater wird. Nach vier Jahren, in der Medizinischen Fakultät und im Bestehen der medizinischen Genehmigenprüfung, sollte er ein dreijähriges Sitzprogramm der internen Medizin beenden. Wenn er sein Sitztraining beendet, ausbildet er dann für andere drei Jahre im Feld von Kardiologie i, in der er weiter die spezifischen Fähigkeiten entwickelt, die notwendig sind, ein Kardiologieberater zu sein.