Was tut ein Krankenhaus-Geistliches?

Ein Krankenhausgeistliches gewährt geistige Unterstützung in der Krankenhausumwelt Patienten, Krankenhauspersonal und Familienmitgliedern. Im Falle der Krankenhäuser, die mit einer spezifischen frommen Bezeichnung, wie katholischen Krankenhäusern zusammengeschlossen, darstellt das Geistliche normalerweise die gleiche Bezeichnung he, während andere Krankenhäuser Geistliche von einer Vielzahl der Hintergründe wählen können. Viele Krankenhäuser betonen, dass, obgleich ihre Geistlichen spezifischen Religionsgruppen gehören, die geistigen Dienstleistungen, die erbracht, zwischen Glaubensrichtungen sind und bedeuten, dass Leute aller frommen Glauben respektiert und dass zusätzliche fromme officiants auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden können.

Geistliche können gefundene Funktion in einiger Umwelt sein. Sie können, wie im Falle der Priester, der Pastoren und der Rabbiner völlig ordiniert werden, oder sie können etwas Training einfach empfangen haben. Chaplainacy verbunden ist häufig spezifisch mit Christentum, aber Mitglieder anderer Glauben können und auftreten als Geistliche en.

Im Falle eines Krankenhausgeistlichen bearbeitet das Geistliche eine Verschiebung im Krankenhaus und häufig wandert die Hallen, um an Leute anzuschließen, die geistige Unterstützung benötigen konnten. Er oder sie gewähren Unterstützung für Mitglieder des Personals, der mit frommen Ausgaben kämpfen kann, und die fromme Beratung angeboten auch Patienten und Familienmitgliedern d. Ein Krankenhausgeistliches kann Gottesdienste in den Kapelleen- oder Anstaltspatienträumen des Krankenhauses führen, und Services wie Kommunion können von einem Krankenhausgeistlichen auch angeboten werden.

Geistliche können Patienten durch Antrag nur sorgen, oder sie können alle Patienten im Krankenhaus besuchen. Ihr Ziel ist, geistige Unterstützung und die Beratung zur Verfügung zu stellen, um Leuten zu helfen, die geistige Bedrängnis erfahren können, und in andere fromme Praktiker zu holen, wenn sie erforderlich sind. Z.B. konnte ein Baptistenkrankenhausgeistliches in einen Rabbiner für einen jüdischen Patienten oder in einen katholischen Priester für einen katholischen Patienten holen. Die nicht konfessionsgebundene Beratung ist auch vorhanden. Geistliche können mit den sterbenden Patienten und ihren Familien auch sitzen, zum der Unterstützung zu gewähren, und sie raten den Familienmitgliedern, die die Situationen beschäftigen, die vom plötzlichen Tod zu den ethischen Kämpfen über Organabgabe schwanken.

In vielen Fällen zusammengeschlossen ein Krankenhausgeistliches mit einem Berufsverband der Geistlicher lossen. Mitgliedschaft in einem Berufsverband andeutet normalerweise eine Mindestanforderung der Religionserziehung g, die häufig mit Spezialausbildung in den Gesundheitspflegeausgaben zusammengepaßt worden. In anderen Fällen kann das Geistliche ein Mitglied des lokalen Klerus einfach sein, der innen zu einem Krankenhaus geholt, geistige Unterstützung zu gewähren ist Antrag.

Patienten haben normalerweise das Recht zum Abfall die Dienstleistungen des Geistlichen und den Grad der Unterstützung und der Intervention festzustellen, die vom Geistlichen zur Verfügung gestellt. Einige z.B. können ein Geistliches schätzen, das als ein geduldiger Fürsprecher, während andere eine vollautomatischere Annäherung bevorzugen können, in der das Geistliche fromme Unterstützung gewährt, aber nicht medizinischer Rat oder Unterstützung auftritt.