Was tut ein Kreditrisiko-Analytiker?

Ein Kreditrisikoanalytiker, alias ein Kreditrisikomanager oder ein Gutschriftanalytiker, berät seinen oder Arbeitgeber über, ob man ein Darlehen gibt. Um dies zu tun, verursacht die Analytikerstudien die ganze verfügbare Information auf Strom- und Vergangenheitsdarlehen und ein System für die Entscheidung wie wahrscheinlich eine Person oder eine Organisation auf einem Darlehen zurückfallen soll. Der Kreditrisikoanalytiker ist auch verantwortlich für das Halten dieses Systems aktuell. Er oder sie können mit den privaten oder Handelskrediten arbeiten.

Ein System für Gutschriftanalyse zu verursachen kann ziemlich schwierig sein, und die Methoden schwanken ein wenig von Gruppe zu Gruppe. Im Allgemeinen erfasst ein Kreditrisikoanalytiker die ganze verfügbare Information auf den Darlehen, die sein Arbeitgeber bis jetzt gegeben. Dann verwenden er oder sie Statistiken, um die Wahrscheinlichkeit des Zurückfallens auf dem Darlehen herauszufinden. Wann immer jemand ein Darlehen beantragt, eingibt der Analytiker die applicant’s Informationen in das System en, um die Wahrscheinlichkeit der Rückstellung zu sehen. Obgleich ein Gutschriftanalysensystem nur einmal gegründet werden muss, muss es mit Informationen von jedem Darlehen ständig aktualisiert werden, das gegeben.

Wenn ein Bewerber eine höhere Wahrscheinlichkeit der Rückstellung hat, rät ein Kreditrisikoanalytiker häufig Risiko-gegründeter Preiskalkulation. Risiko-gegründete Preiskalkulation ist die Idee, dass Bänke höheres Interesse zu den Organisationen oder Leute aufladen sollten mit einem höheren Kreditrisiko. Die Bänke können die Kreditlinie oder Kontoüberziehungbegrenzung für Kunden auch senken, die arme Kerben haben. Weniger das betroffene Risiko, mehr ausleiht eine Anstalt und an einem besseren Interesse en.

Ein anderes Teil eines Kreditrisiko analyst’s Jobs ist, Darlehen zu variieren. Der Ausdruck „Diversifikation“ bezieht die auf Idee, dass Finanzinstitute ausleihen müssen einer mannigfaltigen Gruppe Bewerbern damit ihr Geld isn’t, das an einem Geschäftssektor gebunden. Ein Analytiker muss im Auge behalten, was gegeben worden, um sie verschieden zu halten ausleiht.

In vielerlei Hinsicht ist Gutschriftanalyse auf den Privatanleihen, häufig genannt Konsumentenkreditrisiko, einfacher als auf Handelskrediten. Die Privatanleihekategorie umfaßt Hypotheken, Kreditkarten, Kontoüberziehungen und ungesicherte Personalkredite aller Arten. In diesen erfasst ein Kreditrisikoanalytiker einfach Informationen über die applicant’s Finanzgeschichte, Eingänge es in das System, das das Geschäft benutzt, dann gibt eine Empfehlung.

Einerseits gelten Handelskredite häufig als schwieriger als Privatanleihen, weil der Kreditrisikoanalytiker entscheiden muss, ob das Geschäft wahrscheinlich ist, erfolgreich zu sein. Dieses kann besonders schwierig sein, wenn man Darlehen für Unternehmer betrachtet, weil es häufig keine verfügbare Information für ein neues Produkt gibt. Beim Arbeiten mit Handelskrediten, muss ein Analytiker das Geschäft oder die Organisation häufig besuchen, die ein Darlehen fordern, um Informationen zu erfassen.

Um einem Kreditrisikoanalytiker zu stehen, muss man einen vierjährlichen bachelor’s Grad im Geschäft, in der Finanzierung oder im ähnlichen Bereich erhalten. Viele erhalten auch Hauptgrad, normalerweise in der Geschäftsverwaltung, weil der addierte Grad häufig besseren Lohn ergibt. Zusätzlich durchlaufen die meisten Kreditrisikoanalytiker umfangreiches Training iker, wann immer sie einen neuen Arbeitgeber haben.