Was tut ein Marinegeistliches?

Marinen haben ein Renommee für Sein die ersten Soldaten in eine Situation und die letzten in zu gehen. Innerhalb dieser starken Korps der Männer und der Frauen sind auch die geistlichen Führer, die als Geistliche bekannt sind. Ein Marinegeistliches hilft Marinen aller Glauben, geistige Krisen zu überwinden, durchführt Gottesdienste hrt und auftritt als ein Botschafter der Marinen. Dieser Job liefert eine Gelegenheit, irgendjemandes Land zu dienen, ein geistiges Leben beizubehalten und die Welt zu sehen.

Die Rolle des Marinegeistlichen hat einen strengen Satz pädagogische und körperliche Anforderungen für alle Bewerber. Ein zukünftiges Marinegeistliches muss einen Grad und mindestens 120 Stunden des Junggesellen der Studie an einem beglaubigten Priesterseminarprogramm haben. Es ist wichtig für Kursteilnehmer, nicht nur ihre eigene Religion zu erlernen aber die Glaubenssysteme vieler anderen Religionen um mit Soldaten aller Glauben auch zu beziehen. Zusätzlich zu einer starken geistigen Unterseite müssen Marinegeistliche die körperlichen Anforderungen der Marinen auch führen.

Die täglichen Aufgaben eines Marinegeistlichen rotieren um das Gewähren der geistigen Unterstützung in einer Vielzahl der Einstellungen. Zeremonielle Aufgaben, wie Hochzeiten, Begräbnisse und Geben der letzten Rechte, können ein großes Teil des Tages eines Geistlichen aufnehmen. Ein anderer wichtiger Job eines Geistlichen ist führende Gebetsgottesdienste für Soldaten. In diesen Situationen erlaubt die ausgedehnte Religionserziehung des Geistlichen ihm, vielen Religionen zu bieten und eine klare Botschaft noch zur Verfügung zu stellen. Geistliche auch auftreten häufig als Botschafter der Marinen n, das Besuchen krank und bedürftig um den Bereich.

Einer der wichtigsten Jobs eines Marinegeistlichen zur Verfügung stellt einfach Ratschlag zu den Marinen. Soldaten finden häufig in den moralischen und geistigen Zeiten der Krise während des Militärdienstes. Ein Geistliches auftritt als eine NullPartei es, um mit zu sprechen und gibt Rat erforderlichenfalls.

Spielraum und Risiko sind ein Teil des Jobs für ein Marinegeistliches, das zugewiesen - gerade wie ein Soldat - wo die Notwendigkeit das größte ist. Marinegeistliche stationiert um die Welt und bewegen häufig auf neue Positionen. Geistliche sind nicht Kampfsoldaten und mit.einbeziehen nicht in Fighting ziehen, aber sie sind häufig nahe den Frontlinien des Konflikts. Aus diesem Grund müssen Geistliche bereit auch sein, das Risiko einzugehen, das mit Sein nahe Militärgeplänkeln verbunden ist.