Was tut ein behilflicher Herausgeber?

Ein behilflicher Herausgeber, auch gekennzeichnet als ein redaktioneller Assistent, kann in jeder möglicher Form des Druckes oder der on-line-Mittel arbeiten. Dieses einschließt Buch, Zeitschrift und das Zeitungsveröffentlichen nd. Abhängig von der Größe der Verlags- Korporation, arbeitet der behilfliche Herausgeber gewöhnlich direkt mit älteren Herausgebern oder dem Hauptherausgeber; er oder sie können mit Autoren, Artikelverfassern oder Reportern auch arbeiten.

Jobaufgaben unterschieden auch, abhängig von der Art der Arbeit und der Größe des Geschäfts. Im Allgemeinen unterstützen ein behilflicher Herausgeber in einer Zeitung oder Zeitschrift den Herausgeber, wenn sie Geschichten für Druck vorwählen. Er oder sie können die Forschung, Überprüfungsstatistiken und Tatsachen auch tun, die in einem Artikel dargestellt, Artikel für Inhalt oder Haftfähigkeit redigieren einem bestimmten Artführer, und beim Plan helfen. Dieses kann Fotographien, Diagramme, Diagramme oder andere Abbildungen vorzuwählen mit.einbeziehen, um einen Artikel zu begleiten.

Zusätzlich kann ein behilflicher Herausgeber mit neuen Ideen aufkommen und Geschichten Reportern, Verfassern oder Freiberuflern zuweisen müssen. Er oder sie müssen wahrscheinlich mit anderen Belegschaftsmitgliedern, einschließlich Redakteure, Tatsachenkontrolleure, Grafikdesigner oder jemand anderen nah arbeiten, der in der Produktion der Zeitschrift oder der Zeitung arbeitet. Bei Gelegenheit können die redaktionellen Jobaufgaben des Assistenten mit den Aufgaben anderer Angestellter überschneiden. Diese Arten der Herausgeber müssen auch Fragen von den Verfassern und von anderen Belegschaftsmitgliedern beantworten.

Behilfliche Herausgeber, die im Buch arbeiten, das im Allgemeinen veröffentlicht, haben ähnliche Aufgaben, aber sie arbeiten gewöhnlich mit Buchmanuskripten. Viele behilflichen Herausgeber arbeiten mit dem Autor und seinem oder Buch während des Gesamtprozesses, vom ersten Manuskript, bis das Buch in der Endproduktion ist. Er oder sie können das Buch für Inhalt, Grammatik, Art und andere Ausgaben redigieren. Ein redaktioneller Assistent kann Agenten für Verlagsrechte auch beschäftigen, um neue Manuskripte für Publikation zu erwerben.

Ein behilflicher Herausgeber ist eine ein wenig geöffnete Stellenbezeichnung, und Jobverantwortlichkeiten können zwischen verschiedene Verlage, verschiedene Spezialgebiete und verschiedene Arten von Mitteln erheblich schwanken. Die meisten Herausgeber in jeder möglicher Kapazität haben einen Grad des Junggesellen, häufig in englischem oder im Journalismus. Ein akademischer Grad ist im Allgemeinen wahlweise freigestellt, und viele Geschäfte bevorzugen Erfahrung über höherer Ausbildung.

Die meisten behilflichen Herausgeber müssen ihre Weise oben von den auf Anfängerniveau Jobs beim Veröffentlichen bearbeiten, das das Redigieren oder Tatsache bedeuten kann, die überprüfen, um zu beginnen. Es ist wichtig für einen behilflichen Herausgeber, in der Lage zu sein, gute Verhältnisse zu den Verfassern und zu anderen Herausgebern zu kultivieren, weil ein Verfasser, der mit seinem oder Herausgeber glücklich ist, wahrscheinlicher ist, mit ihnen zu bleiben, selbst wenn der Herausgeber Arbeitgeber ändert. Zusätzlich ist ein redaktioneller Assistent mit guten Verhältnissen zu den Herausgebern wahrscheinlicher, in der Lage zu sein, in das Feld hochzuschieben und schließlich wird ein älterer Herausgeber oder ein Hauptherausgeber einer Publikation.