Was tut ein interner Revisor?

Die meisten Geschäfte engagieren sich externe Revisoren, die Arbeit zu wiederholen, die von ihren Angestellten und auf Störungen, Aufsicht oder Unregelmäßigkeiten zu überprüfen erledigt wird. Ein interner Revisor ist eine Person, die durch ein Geschäft beschäftigt wird, um die gleiche Sache zu tun. Der Unterschied ist, dass, während der externe Revisor viele Klienten hat und diese Arbeit gegen eine Gebühr erledigt, der interne Revisor ein Angestellter ist und innerhalb des Geschäfts neben anderen Angestellten arbeitet. Dieses ist eine wichtige Rolle, da es häufig der interne Revisor ist, der zuerst arme Arbeitsqualität, Zeitverschwendung und Materialien kennzeichnet, Betrug, Diebstahl und überlegt Taten der industriellen Sabotage.

Die Standardmethode für das Leiten einer Bilanz ist, eine Verhandlung zu überprüfen, oder Prozess, vergleichen, wie er mit der Weise erfolgt war, die er in einem Betriebsverfahren oder eine Buchhaltungversammlung und -report zum Management auf allen möglichen Unterschieden dokumentiert wird. Der interne Revisor benutzt eine Strecke der Methoden, um Informationen zu erfassen und häufig wird einmalige Analysenwerkzeuge entwerfen müssen, oder ein vorhandenes Werkzeug am allerwenigsten anpassen, um die Informationen im Auge zu behalten, die wiederholt werden. Verteilungsbögen, Tabellen, Diagramme und Ablaufanweisungen sind gerade einige der Werkzeuge, die zu den Rekordinformationen benutzt werden, auf denen der Abschlussbericht aufgebaut wird.

Diese Informationen sind zur management’s Fähigkeit, ein erfolgreiches Geschäft laufen zu lassen und fortzufahren, Beschäftigung und Wert zur Gemeinschaft zur Verfügung zu stellen lebenswichtig. Der interne Revisor ist für den Bericht in einer auf Tatsachen beruhenden, objektiven Weise verantwortlich, gibt vom Gefühl frei oder vermutet. Es ist bis zum Management, zum der benötigten Tätigkeit zu entscheiden, obgleich Empfehlungen im Prüfungsbericht gebildet werden können.

Die meisten Angestellten legen nicht dar, um überlegte Fehler zu machen, und häufig, sind die Ausgaben, die in der Bilanz gekennzeichnet werden, klein und einfach zu korrigieren. In den Fällen wo Prozesse komplizierter sind, können Störungen auftreten, wenn es einen hohen Umsatz des Stabes und des Mangels an Aufmerksamkeit zu den neuen Leuten des Trainings gibt. Ein interner Revisor kann den kennzeichnen, indem er die Daten betrachtet und mit den Angestellten spricht.

Die Person in dieser Rolle geht eine dünne Linie zwischen Management und die anderen Angestellten. Einerseits ist der interne Revisor ein Angestellter und wird folglich erwartet, die Organisation zu dienen. Einerseits ist der Revisor auch ein Angestellter, und muss in der Lage sein, stichhaltige Arbeitsverhältnisse zu anderen Angestellten zu bilden. Ein guter interner Revisor benötigt einen forschend Verstand, die Fähigkeit, auf verschiedene Arten der Leute einzuwirken, ein vollständiges Verständnis der Arbeitsprozesse und wie sie dokumentiert werden und die Fähigkeiten, zum von Managementreports vorzubereiten und vorzulegen.