Im konkreten Aufbau ist was eine kalte Verbindung?

Eine kalte Verbindung ist eine nicht wünschenswerte Unstimmigkeit zwischen Schichten Beton, der auftritt, wenn eine Schicht Beton verhärten lassen, bevor der Rest des Betons innen gegossen, was bedeutet, um ein einzelnes, festes Mass. zu sein. Die Unstimmigkeit auftritt zwischen den Schichten wegen der Unfähigkeit des frisch gegossenen, nassen, Betons, zum mit zu vermischen und typisch zu binden für den verhärteten Beton. Solch eine Unstimmigkeit ist häufig das Resultat der logistischen Ausgaben wie ein contractor’s Arbeitszeitplan oder ein unerwarteter materieller Mangel.

Probleme verbanden mit kalten Verbindungen reichen vom verhältnismäßig kleinen bis zu dem sehr ernsten. Am weniger ernsten Ende des Spektrums, kann eine kalte Verbindung eine sichtlich nicht bittende Unstimmigkeit ergeben - benannte eine kalte Fließnaht - die auf der Oberfläche sichtbar ist, einmal, das der Beton verhärtet. Diese Art des ästhetischen Defektes kann eher als repariert einfach verborgen werden.

Ein ernsteres Problem, das mit einer kalten Verbindung verbunden ist, ist die Möglichkeit des Feuchtigkeitseindringens in den konkreten Abschnitt. Wenn Wasser in einer kalten Verbindung vereinbart, kann es zu Verminderung des Betons unter bestimmten Umweltbedingungen führen. Z.B. während Wasser erweitert, wenn es und dann Verträge einfriert, wenn es schmilzt, kann das Wasser, das in einer kalten Verbindung geeinschlossen, das Knacken oder Abnutzung des Materials verursachen. Feuchtigkeit kann andere Sachen über der konkreten Masse hinaus auch schädigen, wenn es in der Lage ist, vollständig durchzusickern es.

Zusätzlich ist eine kalte Verbindung ein Bereich der übereinkommenden Stärke. Beton ist für seine hochfeste Unterkompression bemerkenswert, aber es ist viel schwächere Unterspannung. Eine kalte Verbindung ist sogar schwächere Unterspannung, und sie ist gegen das Scheren an der Unstimmigkeit empfindlilch.

Wann immer mögliche, kalte Verbindungen im konkreten Aufbau vermieden werden sollten, indem man das gesamte abschließt, für einen gegebenen Abschnitt in einem Lernabschnitt gießen. Dieses lässt den gesamten Abschnitt in einem ununterbrochenen, festen Mass. verhärten. Wenn dieses nicht möglich ist, können einige Schritte unternommen werden, um die ernsteren Probleme abzuschwächen.

Fachkundiges imprägnierndes gemeinsames Dichtungsmittel kann an der Verbindung angewendet werden, um sie wasserdicht zu bilden, dadurch esschützt esschützt gegen möglicherweise zerstörendes Feuchtigkeitseindringen. Ein spezielles Vorbereiten der Oberfläche kann an der verhärteten Schicht angewendet werden, bevor man eine neue Schicht Beton aufträgt. Dieses verstärkt die Bindung zwischen den zwei Schichten. Vor dem Gießen der folgenden Schicht eine andere Weise, die Stärke der kalten Verbindung zu erhöhen ist, Betonstahl oder Rebar, in die erste Schicht einzusetzen. Dieses verbessert Hilfe zusammen binden sie und erhöhen die Dehnfestigkeit der Verbindung. Es ist auch manchmal möglich, die geschwächte Verbindung in einem Bereich zu lokalisieren, der nicht zur Unterstützung einer großen Last kritisch ist.