Was ist Gips?

Gips ist der allgemeinere Name für ein Mineralbenanntes Kalziumsulfat Verbunddihydroxide oder Sulfat des Kalkes. Gips gefunden im Allgemeinen unterirdisch nahe Ablagerungen des Kalksteins oder anderen Mineralien, die durch Verdampfung gebildet. Eine der allgemeinsten Formen des rohen Gipses ist ein reiner weißer Kristall, der Alabaster genannt. Eine andere Form der unverarbeiteten Gipsformen im Wüstengelände und seine Kristalle ähneln den Blumenblättern einer Blume. Aus diesem Grund beziehen viele Leute auf diese Form des Kalziumsulfats, wie die „Wüste stieg“.

Weil die Kalzium- und Schwefelmoleküle im Gips chemisch gesprungen, um zu wässern, erhitzt Gips routinemäßig, um 50% bis 75% seiner ursprünglichen Feuchtigkeit zu entfernen. Das resultierende Puder gilt als gebrannten Gips, obgleich seine weiße oder lichtdurchlässige Farbe nicht ändert. Gebrannter Gips bewertet, damit seine Fähigkeit fast sofort nach Einleitung verfestigt, um zu wässern. Gebrannter Gips vermarktet als das Formteilmittel Pflaster von Paris. Gewöhnliche Klassenzimmerkreide ist auch eine Form des gebrannten Gipses.

Ein anderer allgemeiner Gebrauch für Gips ist die Anordnung der Trockenmauerverkleidungen. Während des Hauptaufbaus genagelt Trockenmauerverkleidungen in Platz, um eine fertige Wand zu bilden. Gips ist natürlich beständig abzufeuern und zu erhitzen, der ihr hilft, eine Sperre zwischen brennbaren Holzrahmen und dem Raum selbst zu bilden. Gipstrockenmauerbretter können ohne die durchdachten Werkzeuge auch zurechtgeschnitten werden und ein ideales Baumaterial bilden.

Gips benutzt auch, um den Boden zu verstärken, der durch zu viel Lehm geschwächt. Gärtner ändern routinemäßig schwachen Boden, indem sie eine Schicht Gips addieren, der nicht die Säureniveaus des Bodens ändert. Gips-angereicherter Boden kann als Alternative zum Ziegelsteinschlamm auch benutzt werden, der neigt, nach Jahren der Belastung durch Regenwasser aufzulösen.

Wegen seiner verhärteneigenschaften ist Gips ein populärer Bestandteil in den Klebermischungen. Gips benutzt auch als mildes Poliermittel in etwas Zahnpasten, da es als eine ungiftige Substanz gilt. Auf Mohs Skala von Mineralhärte, betrachtet Gips 2, stark als Talkum aber weicher als Kalkstein.