Was ist Rebar?

Wenn es Beton gießt, muss man in Erwägung einige Faktoren ziehen, die die Stärke der abschließenden verhärteten Platte beeinflussen. Fluktuationen in der Temperatur, im Grundwasser und in der Luftqualität können die Gesamtstärke des gegossenen Betons beeinflussen, und führen so erforderlich, um Wege zu finden, die Qualität der Fertigware sicherzustellen aus. Heute sind die Metallstäbe, die Rebar genannt werden, im gegossenen Beton eingeschlossen, um zu helfen, die Last zu verteilen und den verhärteten Beton zu verstärken. Der Rebar wird normalerweise vom Kohlenstoffstahl gebildet und wird mit Kanten für bessere Haftfähigkeit zum Beton geworfen, und wenn es in gegossenen Beton gelegt wird, verstärkt es die abgeschlossene Struktur.

Beton ist eine verhältnismäßig starke Substanz, sobald er einstellt, aber er hat niedrige Dehnfestigkeit und folglich haftet nicht an sich gut während der Expansion und Kontraktion wegen der Änderungen in den Wetter- oder Bodenbeschaffenheiten. Folglich wird Rebar in den Beton gelegt, um die niedrige Dehnfestigkeit des Betons zu entschädigen. Er hält den Beton vom Trennen, das Sprünge und andere Schwächen in der Struktur verursachen kann. Rebar ist wirkungsvoll, wenn es zusammen die Struktur hält, weil Stahl und Beton mit fast der gleichen Rate erweitern und Vertrag abschließen, die bedeutet, dass die zwei einander getrennt von weniger wahrscheinlich sind.

Rebarstangen kommen in einige verschiedene Längen und in Stärken, verschiedene Arten und Größen von Jobs unterzubringen. Sie können zusammen gebunden werden, um ein Rasterfeld zu bilden, oder Rahmen, der für größere Projekte besonders nützlich ist, und sie können in anderen Maurerarbeitanwendungen auch benutzt werden. Ziegelstein- und Mörserstrukturen werden manchmal mit Rebar verstärkt und bekannt folglich als verstärkte Maurerarbeit. Die meisten lastentragenden Strukturen heute, die den Gebrauch des Betons einsetzen, enthalten Rebarverstärkung und stellen Stärke und Langlebigkeit sicher.

Weil Rebar gegen Rost empfindlilch ist -- welches Expansion und der Reihe nach Sprünge verursachen kann -- es muss an der korrekten Tiefe angebracht werden. Wenn es zur Oberfläche des Betons zu nah ist, kann Wasser in der Lage sein, ihn zu erreichen und Korrosion und Rost verursachen. Der Beton selbst ist normalerweise genug, Feuchtigkeit vom Erreichen des Rebar, aber in bestimmten Situationen zu halten -- wie Positionen nah an Salzwasser oder auf Brücken -- es ist notwendig, Polymer-Plastik beschichteten Rebar zu benutzen, der Rost widersteht. Diese Art von Rebar ist teurer als allgemeiner Stahlrebar, aber langfristig kann sie die Erbauerreparatur- und -rekonstruktionkosten sparen.