Was ist Reduktion?

In der Mineralindustrie ist Reduktion ein Prozess, der entworfen, um den Ertrag von einer Ablagerung des Erzes zu verbessern. Dieses erhöht die möglichen Profite, die vom Erz vorhanden sind und erlaubt einer Firma, die Gesamtrentabilität einer Grube und seines Geschäfts in einem bestimmten Bereich zu erhöhen. Einige Prozesse verwendet, um Reduktionzielsetzungen und einige Firmen zu vollenden, die Bergwerksausrüstung herstellen, Linien der Produkte zu haben, die entworfen, um Firmen zu helfen, mehr aus ihrem Erz heraus zu erhalten.

Das Ziel der Reduktion ist, Unwirtschaftlichkeit und Abfall zu beseitigen, indem es dem so viel wieder gutzumachendes Material sicherstellt, wie möglich vom Erz extrahiert. Einige Techniken können für dieses verwendet werden und mit dem Reiben des Erzes in Partikel häufig beginnen. Einmal gerieben, können die Partikel gesiebt werden und sortiert werden, um verwendbares Material zu extrahieren und Abfall beiseite einzustellen. Z.B. können die Partikel im Wasser verschoben werden, um verschiedene Bestandteile aussondern zu lassen und es einfach bilden, auf verwendbares Erz zurückzugreifen.

Für seltene Betriebsmittel ist Reduktion kritisch, weil sie jeden Schrott des Materials vorhanden nutzt. Diese Praxis kann eine begrenzte Bergbauanlage praktischer auch bilden, als sie anders sein konnte und tatsächlich verwendet werden kann, um Erz von einer Anlage zu extrahieren, die vorher geglaubt erschöpft zu werden. Das Potenzial für Reduktion betrachtet auch, wenn man Aufstellungsorte der zukünftigen Gruben auswertet, um festzustellen ob die Unkosten des Grubenbetriebes durch die Produkte der Grube überwogen.

Die Leute, die mit nachhaltiger Entwicklung betroffen und die ethischen Geschäftsverfahren verwenden auch das Ausdruck “beneficiation, † aber in einer etwas unterschiedlichen Art. Eher als Bedeutung, dass das maximale Potenzial eines Hilfsmittels ausgenutzt worden, bezieht Reduktion auf Geschäftsverfahren, die die Gemeinschaften fördern, in denen Produkte anders gewonnen, geerntet und genommen. Historisch geneigt Hauptfirmen, kleine Gemeinschaften anzumelden, nehmen Betriebsmittel und verlassen der Bevölkerung dann, ohne Nutzen.

Diese Praxis der Ausnutzung einer Gemeinschaft und dann verlassen geworden auf als Form der Ausnutzung der Leute und der Nationalregierungen die Stirn gerunzelt und Reduktion in zunehmendem Maße populär gebildet. Mit Reduktion tut eine Firma Sachen wie einige seiner Betriebe auf das Land zurückschieben, in dem ein Produkt geerntet oder gewonnen, geben der Gemeinschaft und das Erledigen von mehr Arbeit, um einigen der Profite und des Nutzens im Land zu halten. Z.B. wenn eine Firma Bergbauopale ist, konnte es eine Anlage für Ausschnitt und Polieropale nahe der Grube, eher als Verschiffen sie übersee für die Verarbeitung öffnen, zum von mehr Stellenangeboten für die örtliche Gemeinde zu verursachen. Ebenso konnte eine Firma, die Bauholz nimmt, eine Mühle nahe dem Wald eher als rohes Bauholz des Verschiffens laufen lassen übersee.