Was ist Schmiede-Schweißen?

Schmiedeschweißen ist eine alte Technik, die mit.einbezieht, Stücke Metall verarbeitende Hitze und Kraft anzuschließen. Das Metall erhitzt im Allgemeinen mit Feuer und die Kraft aufgewendet gewöhnlich ch, indem man hammert, aber es gibt andere Methoden. Schmiedeschweißen gilt als eine Kerntechnik. Es noch unterrichtet und verwendet, aber es ersetzt allgemein durch modernere Schweißenstechniken.

Schmiedeschweißen im Allgemeinen gilt nicht, als schwierig aber kann gefährlich sein. Einige Methoden sind kompliziert und können gute Konzentration, Gedächtnis und Sicherheitsfähigkeiten erfordern. Es ist auch vorteilhaft, die Eigenschaften des Metalls, das und geschweißt, der Wärmequelle zu kennen, die verwendet.

Stärkere Stücke Metall sind gewöhnlich einfacher zu schmieden. Dieses ist, weil dünne Stücke beugen können, wenn sie, mit dem Ergebnis der Taschen erhitzt, die als Luftblasen auf der Oberfläche erscheinen. Stärkere Stücke Metall neigen auch, Hitze länger zu behalten. Stücke, die gewählt, sollten von den Oxiden und von den verunreinigern frei gewöhnlich sein, bevor Schweißen anfängt.

Ein Fluss ist im Allgemeinen angewandt, nachdem das Metall erhitzt worden, aber bevor es seine Schweißenshitze erreicht. Schmelzen ist eine Substanz, die schmilzt und herstellt eine Schicht, die Oxidation verhindert. Borax ist ein allgemeiner Fluss, aber kann möglicherweise nicht für alle Materialien verwendbar sein. Wenn das Metall oxidiert, ist das Resultat im Allgemeinen eine Schmiede der geringen Qualität.

Die Quelle des Drucks schwankt abhängig von der welder’s Präferenz und der Technik. Einige benutzen Handhammer, während andere Energienhammer benutzen. Noch können andere eine Presse benutzen. Unabhängig davon, welches Druckwerkzeug benutzt, erhalten Schmiedeschweißer häufig gebrannt.

In vielen Fällen sind Wissen und Erfahrung die einzigen Weisen, zu erklären, wann Metall genug heiß ist geschmiedet zu werden. Es ist auch wichtig, wenn man verhindert, dass Metalle zu heiß erhalten. Verschiedene Metalle schweissen bei den verschiedenen Temperaturen. Es geschätzt dass diese Temperaturspanne zwischen 50 bis 90 Prozent metal’s, die Temperatur schmelzen.

Dieses Prozessarbeiten, weil, wenn Metall bis zu einem gewissen Grad erhitzt, Änderungen in den Molekülen eintreten. Wenn Druck angewandt ist, können Elemente vom Einteiler des Metalls zum anderen Stück kreuzen. Das Resultat dieses Austausches ist eine Bindung. Schmiedeschweißen kann mit den ähnlichen oder verschiedenen Metallen erfolgt werden. Wenn verschiedene Metalle benutzt, ist das geschweißte Produkt im Allgemeinen stärker als irgendein der Metalle einzeln.

Wenn der Prozess erfolgreich ist, sollte es keine Sprünge oder Räume zwischen den Schichten geben. Dieses ist zutreffend, selbst wenn einige Schichten zusammen geschweißt. Die geschmiedeten Materialien sollten scheinen, ein festes Einzelteil zu sein.