Was ist Sondermüll-Einäscherung?

Sondermülleinäscherung ist eine Müllentsorgung und eine Steuermethode, in der Sondermüll an den Hochtemperaturen gebrannt, um die Gefahr zu verringern, die, sie und den abschließenden Prozess der Müllentsorgung zu vereinfachen darstellen. Ein Sondermüll ist jedes Abfallprodukt, wie ätzende Chemikalien oder medizinischer Abfall, die eine bedeutende Drohung zu den Leuten oder zur Umwelt aufwerfen können, wenn geeignete Beseitigungsmethoden nicht angewendet. Die Einäscherung dieser Abfälle an einer Hochtemperatur kann in vielen Fällen die schädlichen Bestandteile bei die abschließende Abfallmenge groß verringern wirklich zu zerstören oder anders zu neutralisieren. Die, die Sondermülleinäscherungsysteme benutzen, müssen jedoch achtgeben, dass vermeiden, Verschmutzungsstoffe in die Luft freizugeben, da viele gefährliche Substanzen freigeben Gase, die Leute oder die Umwelt schädigen konnten.

Es gibt drei Hauptbestandteile zu einem durchschnittlichen Sondermülleinäscherungsystem. Die Hauptverbrennungskammer, in der extrem Hochtemperaturen aufrechterhalten, gekennzeichnet als der Drehbrennofen. gelegt Fest- und flüssige Abfälle in den Drehbrennofen, der langsam dreht, um zu garantieren, dass alle Teile der Abfälle gänzlich gebrannt. Das folgende Teil, genannt den Nebenbrenner, aufrechterhalten sogar bei den höheren Temperaturen öheren und benutzt, um die chemischen Bindungen in den verschiedenen Gasen und in atomisierten Flüssigkeiten aufzugliedern. Ideal fortfahren diese ese, mit dem Sauerstoff im Raum zu reagieren zu den harmlosen Mitteln der Form, wie Kohlendioxyd und Wasser.

Der dritte Primärbestandteil eines Sondermülleinäscherungsystems genannt das Luftverschmutzung-Kontrollsystem oder APC. Irgendwelche restlichen festen Partikel oder andere möglicherweise Gefahrstoffe, die bleiben, nachdem die überschüssigen Durchläufe durch den Nebenbrenner auf den Niveaus verringert, die durch eine Regierungsagentur oder andere regelnde Organisation spezifiziert. Nach dem Sondermülleinäscherungprozeß bleibt fester Rückstand an der Unterseite des Drehbrennofens. Dieses gesammelt und analysiert, um zu garantieren, dass es keine Gefahrstoffe enthält. Es behandelt weiter, um sein Potenzial für schädliche Verschmutzung so viel wie möglich zu neutralisieren, bevor es in eine Sondermüllaufschüttung gelegt.

Wie mit vielen verschiedenen Beseitigungsmethoden, kann Sondermülleinäscherung ein riskanter und manchmal erfolgloser Prozess sein. Es gibt viele verschiedenen Regelungen an der richtigen Stelle, im Allgemeinen eingestellt durch eine Regierung oder durch eine Organisation, die den Verbrennungsofen laufen lässt, die garantieren, dass Sondermüll richtig behandelt. Wenn z.B. der feste Rückstand gefunden, um Substanzen zu enthalten, die noch im Wesentlichen gefährlich sind, muss der Rückstand in einer anderen Weise entledigt werden. Störung, Regelungen, besonders denen zu folgen einstellte durch eine Regierung e, kann ernste Geldstrafen ergeben oder schlechter.