Was ist Verkehrs-Technik?

Verkehrstechnik ist ein Feld der Studie, die einige Tiefbaudisziplinen umgibt. Sie betrifft sich mit dem Entwerfen der Transportsysteme und zielt darauf ab, sicherer zu verursachen, leistungsfähigere und kosteneffektivere Systeme für die Welt. Verkehrstechnik behandelt traditionsgemäß Sachen wie Brücken, Straßen und Gleise, sowie Ampeln, Zeichen und andere Signale. Moderne Verkehrstechnik gebraucht auch neuere Technologien, wie Verkehrs-Sensoren, dynamischer Signage und zentrale Computer, um Verkehrsverläufe in einer Bemühung zu behandeln, Ansammlung zu entlasten.

Die Geschichte der Verkehrstechnik kann verfolgte zurück Tausenden Jahre, zu den großen Straßen der alten Reiche, wie Rom sein. Frühe Straßen waren zum Letzten unter der unveränderlichen Zuführung der Menschen und der Pferde errichtet und waren im Allgemeinen dauern für Hunderte Jahre entworfen. Verkehrsströme waren nicht ein Problem bis viel später, als dicht bevölkerte Stadtzentren Engpässe und gefährliche Verkehrsverläufe erfuhren, sogar im Alter der horse-drawn Wagen. Große Straßen wurden angenommen, um zu versuchen, dieses Problem und in Erwiderung auf den Gebrauch der schmalen Straßen als Barrikaden während vieler der großen Revolutionen des 19. Jahrhunderts zu begrenzen.

Im frühen und mid-20th Jahrhundert mit dem Aufkommen des Automobils, wurde Verkehrstechnik eine sogar wichtige Disziplin. In den Vereinigten Staaten sah Verkehrstechnik eine enorme Hochkonjunktur während der Fünfzigerjahre. In 1956 wurde stellte die Bundes-Hilfsmittel Landstraßen-Tat geführt und die Grundlagen für ein nationales Autobahnsystem ein, lose basiert auf dem deutschen Autobahn. Frühe Verkehrstechnik in den Vereinigten Staaten wurde folglich groß auf strategische Entscheidungen gerichtet, da ein zwischenstaatliches System falls erforderlich gesehen wurde, um ein sichereres Vaterland zu haben.

Wie der Verkehr, der der Vereinigten Staaten und auswärts, besonders der Stadtgebiete, neue Untersuchungsbereiche in der Verkehrstechnik erhöht wurde, erschloß. Begrenzter Raum innerhalb der Städte für Straßen bildete sie besonders empfindlilch gegen den Engpass, wie sie couldn’t einfach ununterbrochen verbreitert werden, wie wurde die Norm für das zwischenstaatliche System in den landwirtschaftlicheren und Vorstadtbereichen. Handhabenverkehrsströme wurden ein sehr großes Projekt, als Ingenieure, die versucht werden, um Verkehr zum Besten zu simulieren und zu modellieren, voraussagen, wo Lichter gesetzt werden sollten, wie Zeit sie festgesetzt werden sollten und wie Straßen auf Zunahmetransport-Leistungsfähigkeit verschoben werden konnten.

Moderne Kommunikationen und Sensor-Ausrüstung stellten eine sehr große Gabe zur Verkehrstechnik, vom Geben ihm der informierenderen Werkzeuge, um Verkehrsströme in Realzeit zu simulieren zur Verfügung. Ein besonders fortgeschrittenes System, das früh eingeführt wurde, war der NAUTIKER oder fortgeschrittenes Transport-Management-System. Es wurde in Atlanta in f5uhren zu den 1996 Olympischen Spielen, in einer Bemühung, die negative Auswirkung ein der zusätzlichen two-million Besucher auf Atlanta’s zu beschränken bersten-an-d-säumt bereits Verkehrsrasterfeld konstruiert.

Das NAUTIKER-System benutzt mehr als 450 Industriefernsehenkameras, um Verkehr aufzupassen und massive Batterien der Radar- und Videodetektoren, um Unfälle oder Knäuels schnell zu kennzeichnen, also kann Hilfe entfaltet werden. Das System war auch eine der größten frühen Entwicklungen der Verkehrsmessung auf On-ramps und ließ Autos an in einem stufenweisen Rieseln Ansammlung und gestoppten Verkehr auf dem zwischenstaatlichen selbst vermindern. Mehr als fünfzig veränderbare Zeichen und Informations-Kioske verbreiteten in der Stadt abschließen das System und gestanden Zentraleinheiten die Fähigkeit zu, das Rasterfeld dynamisch zu verschieben und Kraftfahrer zu den Änderungen sofort zu alarmieren.